Naturefund: Naturschutz in Deutschland und weltweit

Naturefund wurde 2003 als gemeinnütziger Verein gegründet. Seitdem arbeiten wir daran, Land für Natur zu kaufen, Ökosysteme zu erhalten und wieder aufzubauen und damit Lebensraum für eine Vielzahl an Tier- und Pflanzenarten zu erhalten. Der Kauf von Flächen stellt dabei eine der sichersten und am schnellsten umzusetzenden Maßnahmen dar, um die Natur und gesunde Ökosysteme zu erhalten.

Durch den Kauf von Wiesen, Wäldern oder Feuchtgebieten und durch eine enge Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort stellt Naturefund als Naturschutzorganisation sicher, dass sich die Natur langfristig ungestört entfalten kann. Zahlreiche Spender und Spenderinnen haben Naturefund bislang darin unterstützt, 1,5 Mio. m² Fläche zu sichern, zu kaufen und für die Natur zu bewahren.

Im Zuge des Klimawandels kauft Naturefund auch verstärkt Wälder und forstet wieder auf – in Deutschland und weltweit. Ob im tropischen Regenwald, in europäischen Mittelgebirgen, auf heimischen Streuobstwiesen oder Äckern: Bisher konnte Naturefund mehr als 500.000 Bäume pflanzen und so einen wichtigen Beitrag zur Renaturierung  leisten. Mit der Pflanzung von Bäumen auf Äckern weltweit schafft Naturefund zudem neue Modelle für eine Landwirtschaft der Zukunft, die sich schon heute bewährt.

Naturefund: Helfen Sie uns beim Schutz wertvoller Ökosysteme!

Fakt ist: Ein Großteil der Erde verfügt über immer weniger naturnahe oder natürliche Lebensräume – so auch Deutschland. Stattdessen wird immer mehr der Landflächen genutzt und beeinflusst durch Verkehrswege, Siedlungen, Gewerbe oder die Forst- und Landwirtschaft. Derzeit gelten beispielsweise gerade einmal knapp 0,6 Prozent der Landesfläche in Deutschland als Wildnis. Problematisch ist dies, da Gebiete, in denen sich die Natur frei von menschlichen Einflüssen entfalten kann, für den Erhalt der Biodiversität unerlässlich sind.

Beim Schutz von Natur ergeben sich auch immer Synergien mit dem Schutz von Arten und des Klimas: Moore, Wälder oder Graslandschaften sind beispielsweise Hotspots der biologischen Vielfalt und zeitgleich wichtige Kohlenstoffsenken. Nicht zuletzt deswegen sieht die EU-Biodiversitätsstrategie bis 2030 das Ziel von zehn Prozent streng geschützter Natur in den Mitgliedsstaaten vor. Genau darauf zielen wir auch mit unseren Projekten ab – die Schaffung von Schutzgebieten für den langfristigen Erhalt unserer wertvollen Natur.

Aktuelles

Die jüngste Waldzustandserhebung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zeigt einen besorgniserregenden Zustand der deutschen Wälder. Von den häufigsten Baumarten – Fichte, Kiefer, Buche und Eiche – sind vier von… Weiterlesen
· Erstellt von Naturefund
Pflanzenvielfalt mit Agroforstreihen auf dem Feld
· Erstellt von Naturefund
Pflanzenvielfalt beim landwirtschaftlichen Anbau trägt nicht nur zur Erhöhung der Biodiversität bei, sondern bringt auch direkte Vorteile für Böden,… Weiterlesen
Nebel über Waldgebiet
· Erstellt von Naturefund
Jedes Jahr veröffentlicht dazu das World Resources Institute seinen Monitoringbericht. Positive Nachrichten gibt es dabei aus Brasilien und Kolumbien,… Weiterlesen