Noticias

Un nuevo informe del instituto Chatham House, describe tres acciones necesarias para la transformación del sistema alimentario en beneficio de la biodiversidad, y establece recomendaciones para incorporar la reforma del sistema alimentario… Leer más
· · ONU programa para el medio ambiente
· · Organización meterológica mundial
El 2020 fue uno de los tres años más cálidos registrados y disputó al 2016 el primer puesto, según se desprende de una consolidación de los cinco… Leer más
· · ONU
Una investigación publicada hoy por el Programa de las Naciones Unidas para el Medio Ambiente (PNUMA) y sus socios subraya los grandes beneficios que… Leer más

Próxima acción

27.2. Internationaler Tag des Eisbären

Am 27. Februar feiern wir das größte an Land lebende Raubtier der Welt - den Eisbär. Die weißen Riesen sind eng mit den Braunbären verwandt und können bis zu 800 kg schwer und 3,40 m lang werden. Mit ihrem dichten, wasserabweisendenen und öligen Fell haben sie sich perfekt an die kalten Bedingungen ihres Lebensraums angepasst. Der Eisbär ist in den letzten Jahren eine Symbolfigur im Kampf gegen den Klimawandel geworden, denn kaum ein anderes Tier ist so akut durch das Schmelzen der arktischen Polkappen bedroht, wie er. Sein Lebensraum schmilzt ihm im wahrsten Sinne des Wortes unter den Füßen weg. Mit dem Aktionstag soll die Bedrohung der Tiere und der notwendige Schutz in unser Bewusstsein gerückt werden.

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.