· Naturefund

Namensfindung des Wisent-Kälbchens

Der kleine Quercus
Foto: Wisent-Welt-Wittgenstein

Letztes Jahr wurde uns als sowohl finanzieller als auch ideeler Partner der Wisent-Welt-Wittgenstein die Ehre zuteil, einen im Oktober geborenen Wisent-Bullen einen Namen zu geben.

Gar nicht so einfach, müssen die Namen aller in der Wisent-Welt-Wittgenstein geborenen Wisente mit den Buchstaben "Qu" beginnen, das sieht das internationale Zuchtbuch so vor. Doch nach langem Überlegen war der passende Name gefunden: Quercus - der wissenschaftlich-lateinische Begriff des Eichenbaumes - da die Wisente Eicheln zu einer ihrer Leibspeisen zählen.

Die Brunftzeit der Wisente bewegt sich in der Regel im Zeitraum von August bis November, so dass die Wisent-Kühe nach einer Tragezeit von neun Monaten ihre Kälbchen meist im Frühjahr und Sommer zur Welt bringen. Quercus stellte also mit seiner Geburt im Oktober einen waschechten Nachzügler dar. Zwar wiegen die kleinen Kälbchen bei der Geburt bereits etwa 30 Kilogramm, sind damit jedoch im Vergleich zu ihrem Gewicht mit bis zu einer Tonne bei ausgewachsenen Bullen und bis zu 500 Kilogramm bei ausgewachsenen Kühen noch echte Fliegengewichter.

Natur schützen

Unterstützen Sie Naturefund und schützen Sie Natur.

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.