Wildbienenackerin Hessen

Die Vielfalt der Insekten ist in Gefahr. Nicht nur die Bienen, sondern auch viele andere Arten verlieren ihre Lebens- und ihre Nahrungsgrundlage. Eine Ursache hierfür ist die Zunahme der industriellen Landwirtschaft, die auf immer größeren Äckern nur eine Feldfrucht anbaut, die wenige Wochen im Jahr blüht. Bienen, Schmetterlinge, Hummeln und viele andere Arten verlieren ihren Lebensraum, ihre Nahrungsgrundlage und sie sind zunehmend Giften ausgesetzt. Naturefund hat im Frühjahr 2020 damit begonnen, auf verschiedenen Ackerrandstreifen rund um Wiesbaden Wildblumen auszusäen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

25.000
Bereits gespendet: 61.029 €
Ziel: 25.000
  • Wir machen
    mit!
  • 1.475 €
    Ingo M.
    Erkrath
  • 40 €
    Anonym
    Rüsselsheìm
  • 5 €
    Anonym
  • 50 €
    Anonym
    HARSTAD
  • 75 €
    Ingo M.
    Erkrath

Ein Projekt für Wildbienen: Jetzt Bienen schützen!

Kornblume mit Gast
Kornblume mit Gast
Foto: Alfred Westenberger

Im Frühjahr 2019 haben wir auf verschiedenen Ackerrandstreifen und auf zwei uns gehörenden Ackerflächen rund um Wiesbaden Wildblumen ausgesät. Hier erblüht mittlerweile eine wahre Wildblumenpracht – sehr zum Wohlgefallen der Insekten.

Wildblumen auf Äckern gegen das Insektensterben

Es gibt sehr viele Insekten auf der Erde. Sie mögen klein sein, doch zusammen wiegen sie 17 Mal so viel wie alle Menschen zusammen. Doch es werden immer weniger: In den letzten 25 bis 30 Jahren sind 80 % der Biomasse der Insekten verschwunden. Der Guardian zitierte Anfang Februar 2019 eine Studie, die eine erschreckende Prognose abgibt: Bei der momentanen Verlustrate könnte die gesamte Insektenwelt in nur einem Jahrzehnt nahezu verschwunden sein. Damit stünde uns ein Kollaps fast aller Ökosysteme bevor. Es ist einfach kein Platz für Bienen in unserer Gesellschaft.

Das wollen wir ändern! Dafür haben wir im Frühjahr 2020 auf verschiedenen Ackerrandstreifen rund um Wiesbaden Wildblumen ausgesät. Auf diesen und auch auf zwei Ackerflächen, die uns gehören, erblüht mittlerweile eine wahre Wildblumenpracht, sehr zum Wohlgefallen der Insekten. Es summt, brummt, flattert und krabbelt, wo man auch hinschaut.

Blühwiese, Nistgelegenheiten und Bienenstauden

Eine an die örtlichen Bedingungen angepasste Blühwiese bietet vom Frühjahr bis zum Herbst Pollen und Nektar für jeden Geschmack. Neben Nahrungspflanzen brauchen viele Bienen und weitere Insekten auch Nistmöglichkeiten, Schlafplätze oder geschützte Orte für den Winter.

Etwa ein Drittel der Wildbienen nistet in selbst gebohrten Röhren im Offenboden. Daher haben wir bereits im Sommer 2019 Sandbänke am Rande eines Ackers aufschüttet. Diese müssen von Vegetation freigehalten werden, damit dort auch in den folgenden Jahren Sand- oder Furchenbienen nisten können. Auch senkrechte Abbruchkanten als Nistmöglichkeit für Pelz- und Seidenbienenarten und eine Trockenmauer etwa für Woll- und Blattschneiderbienen sollen den Acker zum (Wild-)Bienenparadies machen.

Spendenziel für den Schutz von Bienen und weiteren Insekten erreicht

Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Dank der Hilfe von zahlreichen Projektpaten und Projektpatinnen war es uns möglich, das Projekt erfolgreich abzuschließen und damit viele Flächen in ein blühendes Insektenparadies zu verwandeln!

Projektnews

Hier finden Sie Informationen und Neuigkeiten zu diesem Projekt.

Erstellt von Naturefund
Dank mehr als 300 Spender und Spenderinnen konnten wir unser Projekt "Wildbienenacker in Hessen" abschließen und damit Ackerflächen und… Weiterlesen
Erstellt von Naturefund
Eine Biene sitzt auf weißen Blüten eines Apfelbaums
Warum sterben Bienen weltweit und wieso sind sie für uns Menschen aber unverzichtbar? Was kann man gegen das Bienensterben tun?  Weiterlesen
Erstellt von Naturefund
Hummel fliegt auf Blüten zu
Im Juli und August kommt es seit einigen Jahren zu einem schaurigen Geschehen. Besonders im unmittelbaren Bereich von Silberlinden in Stadtgebieten… Weiterlesen

Das sagen andere zum Projekt

Bernd und Karin K.schrieb am 16.05.2022
Danke für Ihre tolle Arbeit!!

Dabei seit 2015

unterstützt 15 Projekte

Anonymschrieb am 06.05.2022
Danke sehr für das Engagement!

Dabei seit 2022

unterstützt 1 Projekt

Bernd und Karin K.schrieb am 19.01.2022
Danke Familie Finke aus Ettlingen für Ihre Spende!

Dabei seit 2015

unterstützt 15 Projekte