·

Wir haben es wieder geschafft: Kiebitzwiese ist gesichert

Die Kiebitzwiese in Langenselbold<br>Foto: Naturefund

Dank Ihrer Hilfe und der tatkräftigen Unterstützung der HGON haben wir in nur knapp 3 Monaten zahlreiche Spenden für den Kauf der 9.770 Quadratmeter Feuchtwiese in der Langenselbolder Aue zusammenbekommen.

Gemeinsam für den Naturschutz

Liebe Leserin, lieber Leser,

Anfang Mai konnten wir dann auch die Stadler Stiftung für Naturschutz für dieses Projekt begeistern. Sie gibt die fehlende Summe für den Kaufbetrag hinzu. Es zeigt sich wieder, wenn wir gemeinsam an einem Strang ziehen, ist so viel möglich und kann uns so viel für den Naturschutz gelingen!

In wenigen Wochen werden wir den Kaufvertrag unterzeichnen. Da die Stadler Stiftung den größten Anteil für den Kaufbetrag gegeben hat und seit vielen Jahren erfolgreich mit der HGON zusammenarbeitet, haben wir vereinbart, dass sie Eigentümerin der Fläche wird, während der Arbeitskreis Main-Kinzig der HGON die Fläche langfristig pflegt und betreut.

Noch sehen unsere 9.770 Quadratmeter aus wie ein ganz normaler Acker, doch nur wenige Meter daneben erstreckt sich ein einzigartiges Feuchtbiotop. Hier hat die HGON erst vor wenigen Jahren Flutmulden und Senken ausgehoben und einmal im Jahr gepflegt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich ein einzigartiges Naturparadies entwickelt. In den kommenden Monaten wird die HGON auch auf der neuen Fläche diese Renaturierungsmaßnahmen umsetzen.

Susanne Hufmann, Geschäftsführerin vom Arbeitskreis Main-Kinzig sagt hierzu "Wer weiß, vielleicht sehen wir eines Tages hier sogar Arten, die bei uns schon lange verschwunden sind, zum Beispiel den Großen Brachvogel oder die Bekassine."

Nun feiern wir von Naturefund und freuen uns. Dann ziehen wir erneut weiter wie die Schmetterlinge zur nächsten Blüte. Für unser nächstes Projekt fliegen wir weit über den Ozean, weil wir glauben, dass es darauf ankommt, die Natur hier bei uns und überall zu bewahren. Diesmal wollen wir keine Bäume pflanzen, sondern gleich kaufen. Das neue Projekt liegt an der Pazifikküste von Nicaragua und ist eines der allerletzten Reste eines nur hier vorkommenden tropischen Trockenwalds. Wieder können Sie uns begleiten und unterstützen. Da die Bodenpreise in Nicaragua anders sind als die in Langenselbold, können Sie diesmal mit 5 EUR volle 24 Quadratmeter für die Natur bewahren.

Wir kaufen Land für Natur – Machen Sie mit!

Herzliche Grüße
Ihr Naturefund-Team

Zum Kiebitzprojekt

Zum tropischen Trockenwald

Landbrief abonnieren

Kiebitzwiese im Kinzigtalin Hessen

Ziel: 9.770
9.770
123

Natur schützen

Unterstützen Sie unsere Projekte und schützen Sie Lebensräume.

Aktuelle Projekte

Zwei Schmetterlinge der Arte Wiesenknopf Ameisenbläuling sitzen auf einer PflanzeWisent steht im Wald und genießt SonnenstrahlenKarges, braunes Hochland von Madagaskar mit vereinzelten Resten von RegenwaldMenschen arbeiten auf einer Dynamischen Agroforst Parzelle

Natur schützen

Unterstützen Sie unsere Projekte und schützen Sie Lebensräume.

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.