Aufforstung in Rumänien mit dynamischen Agroforst

Start in Rumänien November 2016
Start in Rumänien November 2016
Foto: GreenEducare

Naturefund und GreenEducare haben die erste dynamische Agroforstparzelle in Rumänien eingerichtet. Ziel ist, Antworten auf die Folgen des Klimawandels zu finden und eine nachhaltige Landwirtschaft zu fördern.

Dynamischer Agroforst zum 1. Mal in Osteuropa

Naturefund und die gemeinnützige Organisation GreenEducare haben verschiedene Agroforstparzellen in Rumänien eingerichtet, um die neue Anbaumethode Dynamischer Agroforst unter den klimatischen Bedingungen in einem osteuropäischen Land zu testen.

Die Parzellen wurden in Timișoara auf dem Gelände der Universität Banat für Landwirtschaft und Tiermedizin eingerichtet. Auf einer Fläche von etwa 1.000 m² wurden 680 Bäume verschiedener Arten und zahlreiche weitere einheimische Pflanzen miteinander gepflanzt.

Zentrale Kriterien

Die zentralen Kriterien für eine Dynamische Agroforstparzelle sind:

  1. Maximal 50% Nutzpflanzen;
  2. Mindestens 25% Pflanzen, welche den Boden verbessern (z. B. Leguminosen, tiefwurzelnde Pflanzen oder Pflanzen mit hoher Biomasseproduktion);
  3. Mindestens 25% lokale und einheimische Arten.

Die Kombination der Pflanzen wurden intensiv miteinander diskutiert und zusammen mit der Agroforstexpertin Noemi Stadler-Kaulich entwickelt. Der Fokus von diesem Feldversuch ist, Dynamischen Agroforst als eine nachhaltige landwirtschaftliche Anbaumethode für das Kontinentale Klima von Rumänien zu entwickeln.

Das Projekt wird mittlerweile von Climate-Kic, einer Klimaschutzinitiative der Europäischen Union gefördert.

Dynamischer Agroforst verbreiten

Die Anbaumethode Dynamischer Agroforst ist eine innovative Erweiterung im landwirtschaftlichen Anbau. Sie führt zu einer schnelle Wiederbewaldung und Bodenverbesserung, während auf derselben Fläche Lebensmittel und Produkte für den Menschen angebaut werden. Der Einsatz von Dünger und Pestiziden wird deutlich reduziert und ist meist nicht mehr notwendig.

Dynamischer Agroforst eignet sich besonders für kleinbäuerliche Betriebe, die auf degenerierten Böden arbeiten. Naturefund will diese vielversprechende Methode an verschiedene Klima- und Vegetationszonen anpassen und sie verbreiten.

Helfen Sie uns dabei, eine nachhaltige Landwirtschaft für viele Menschen zu ermöglichen und unterstützen Sie unser aktuelles Aufforstungsprojekt!

Aktuelles Projekt unterstützen 

Internationale Auszeichnungen

Naturefund wurde mit dem Energy Globe Award und der UN Dekade für biologische Vielfalt geehrt. Alle Auszeichnungen

Transparente Zivilgesellschaft

Naturefund folgt der freiwilligen Selbstverpflichtung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) und veröffentlicht wichtige Zahlen und Daten zur gemeinnützigen Arbeit und dem Umgang mit Fördermitteln. Alle Informationen finden Sie auf unserer Seite Transparenz.

Wirtschaftsprüfer und Finanzamt bestätigen integre Arbeit

Erfolgreiche Prüfung von Naturefund durch Wirtschaftsprüfer: Der Verein setzt die Spenden sachgerecht für Naturschutzprojekte ein. Der Eigenanteil  bei Projektspenden liegt bei 20% und darunter.

Dynamischer Agroforst in Rumänien

Ziel: 1.000
1.000
1
±0

Natur schützen

Unterstützen Sie unsere Projekte und schützen Sie Lebensräume.

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.