Ihre Wünsche für eine Landwirtschaft von morgen

Gelb blühendes Rapsfeld mit zwei Bäumen

Wir brauchen Ihre Untersützung! Mit Ihren Ideen und Vorschlägen zu einer zukünftigen Landwirtschaft wollen wir den Diskurs um die Ausgestaltung der Agrarpolitik weiter voranbringen und uns weiterhin für einen nachhaltigeren Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen einsetzen!

Fehlgeleitete Agrarpolitik

Häufiger auftretende Hitzewellen und Überschwemmungen, der Artenrückgang oder die Verschmutzung des Grundwassers zeigen deutlich: Die derzeitige Ausgestaltung der europäischen Agrarpolitik ist aus Sicht des Naturschutzes und vor dem Hintergrund des Klimawandels als fehlgeleitet zu bezeichnen. Sowohl die Politik als auch wir als Zivilgesellschaft müssen hier dringend einen Wandel initiieren! 

Ideenpapier

Um diesen Wandel anzustoßen haben wir von Naturefund gemeinsam mit verschiedenen Partnern ein Ideenpapier für eine nachhaltigere Ausgestaltung der europäischen Agrarpolitik entwickelt. Oberste Priorität hat dabei der Aufbau von Humus im Boden, denn: Ein gesunder Boden dient als Wasser- und Kohlenstoffspeicher, ist entscheidend für das Wachstum gesunder Pflanzen und für die Erhaltung der Biodiversität. Ein weiteres Hauptaugenmerk wollen wir auf die Schaffung stabiler Agrarökosysteme und die Bereitstellung biodiversitätsfördernder Strukturen mit funktionierenden Nährstoffkreisläufen legen. Eine Lösung könnte hier der Dynamische Agroforst sein. 

Ein weiterer wichtiger Punkt: Landwirte müssen von dem Geld was sie erwirtschaften auch leben können! Dies erfordert eine grundlegende Reformierung der Förderungsstruktur der derzeitigen Agrarpolitik, indem Direktzahlungen, deren Höhe sich rein an der Betriebsfläche misst, abgeschafft werden. Die Auszahlung von Fördermitteln sollte hingegen an die Erbringung gesellschaftlicher Leistungen geknüpft werden. Denn wieso sollte ein 200 Hektar großer Betriebe 10-mal mehr Fördergelder der sogenannten „Flächenprämie“ erhalten, als ein 20 Hektar großer Betrieb? Im Bezug auf die Einkommenssicherung sind aber auch wir als Gesellschaft gefragt: Ein stärkerer Fokus auf die Qualität der gekauften Produkte und die Bereitschaft, für qualitativ hochwertige, gesunde, nährstoffreiche Lebensmittel auch mehr zu bezahlen, ist essenziell für diesen Wandel. Für die Produktion von Lebensmittel sollte gelten: Qualität muss Vorrang vor einer Massen- und Exportorientierung haben. 

Ihre Wünsche und Vorstellungen

Doch genug von unseren Vorstellungen - Wir würden gerne von Ihnen erfahren: Was sind Ihre Wünsche für eine Landwirtschaft von morgen und eine lebenswerte Zukunft? Wie stellen Sie sich die zukünftige Ausgestaltung der Agrarpolitik und der Landwirtschaft vor? Befürworten Sie vielleicht die Förderung von Regionalität und kleiner Betriebe oder einen stärkeren Fokus auf den Natur- und Umweltschutz und die Nachhaltigkeit von Produkten? Oder sind Sie der Meinung, die derzeitige Ausgestaltung der Agrarpolitik deckt die gesetzten Ziele der gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (Einkommenssicherung der Landwirte, Erhaltung der Biodiversität und Förderung ländlicher Strukturen) vollumfänglich ab? Wir freuen uns auf Ihre Gedanken und Meinungen! Gerne würden wir diese im Rahmen unseres Projektes der Förderung einer zukunftsfähigen Agrarpolitik auf unserer Website veröffentlichen – Falls es Ihnen lieber ist, auch gerne anonym. 

Bitte tragen Sie Ihre Daten ein

Natur schützen

Unterstützen Sie unsere Projekte und schützen Sie Lebensräume.

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.