· Naturefund

Wiesbaden als Biosphärenregion

Weinanbau am Main
Photo: Pixabay

Wiesbaden, Rheingau-Taunus und Main-Taunus. Ein gemeinsames Biosphärenreservat. Seit einiger Zeit läuft ein Projekt zur Bürgerbeteiligung und Abwägung, ob die Region Biosphärenregion werden kann und will.

"Man and the Biosphere"

„Man and the Biosphere “, also „Mensch und Biosphäre“ heißt das 1970 von der Unesco gegründete Programm, welches Modellregionen auszeichnet, in denen eine nachhaltige Entwicklung im ökologischen, ökonomischen und sozialen Sinne erprobt werden soll.

Jetzt wird hier bei uns in der Landeshauptstadt erwägt, ob zusammen mit den umliegenden Kreisen Main-Taunus und Rheingau-Taunus eine Biosphärenregion im Rhein-Main Gebiet möglich ist. In über 100 Ländern gibt es schon fast 700 Biosphärenregionen. Die Rhein-Main Region wäre aber dennoch etwas besonderes!

Metropolregion Wiesbaden-Rhein-Main-Taunus

Nahezu alle 700 Biosphärenregionen haben eines gemeinsam: Sie liegen in strukturschwachen Gebieten. Es gibt nur sehr wenige Biosphärenregionen weltweit, die ein Zusammenleben von Mensch und Natur in Ballungsräumen erproben. Im Wiener Wald oder in Sao Paulo in Brasilien werden solche Strukturen und Methoden bereits erprobt, die auch in dicht besiedelten Bereichen ein nachhaltiges Zusammenleben ermöglichen. Zu dieser Entwicklung wir nun auch beitragen.

Bürgerbeteiligung

Seit etwa einem Jahr finden Informationsveranstaltungen und eine Bürgerbeteiligung statt und auch ein Steuerungskreis mit verschiedenen Arbeitsgruppen hat seine Arbeit aufgenommen. Alle regionalen Akteure werden einbezogen und haben in den verschiedenen Gremien einen Platz. Am Mittwoch,07.11.2018, fand etwa ein Landnutzungforum statt, um Landwirten, Forstleuten, Winzern und anderen Interessierten Informationen und Einschätzungen zu bieten. Dabei war die Stimmung sehr konstruktiv. Fragen gab es noch nach der Zonierung in der Biosphärenregion sowie bezüglich möglicher Regulierungen und Einschränkungen der Landwirtschaft und des Weinbaus.

Weiterer Weg

Im Jahr 2019 soll eine Machbarkeitsstudie erstellt werden, die die Erfüllung der UNESCO-Kriterien ebenso prüft, wie den Willen der Region, Biosphärenregion zu werden. Mit dem Ergebnis dieser Machbarkeitsstudie werden die betroffenen Kommunen später im Jahr 2019 entscheiden, ob ein offizieller Antrag gestellt werden soll oder nicht. Es bleibt also weiterhin spannend und wir drücken die Daumen!

 

Hier finden Sie einen weiteren Artikel zur Biosphärernregion

 

Unterstützen Sie unser Projekt in Wiesbaden und werden Sie Pate der Blühenden Wiesen

Protect Nature

Support Naturefund and protect nature!

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.