· Naturefund Pressemitteilung

'HOME' von Arthus-Bertrand zeigt die Erde von oben

Film 'HOME' Foto: Atlantis Filmfest

Der Film 'HOME' von Yann Arthus-Bertrand ist ein Meisterwerk, sowohl in seiner Art wie auch in seiner Präsentation. In grandiosen Bildern wird die atemberaubende Schönheit, Vielfalt und Einzigartigkeit der Erde gezeigt.

Von schmelzenden Polen zum sterbenden Regenwald

Regenwälder wechseln sich ab mit Wasserfällen, Wüsten weichen der Weite des Meer es und durch endlose Graslandschaften ziehen große Tierherden. Doch der Blick von oben gleitet genauso über Städte und Slums, über riesige Industriegebiete mit rauchenden Schloten, über abgeholzte Wälder und Orte trostloser Zerstörung.

Der Film 'HOME' zeigt Bilder von der Erde, wie sie jetzt aussieht, wozu wir Menschen sie gemacht haben und gerade in dieser Sekunde machen. 'HOME' ist der erste Film, der komplett aus der Luft gedreht wurde. Die Aufnahmen entstanden auf einer Reise über 54 Ländern der Erde und zeigen die "Brennpunkte" der Welt, von den schmelzenden Polen hin zum sterbenden Regenwald.

Doch die Schönheit der Erde berührt, lädt ein und hebt diese Distanz gleich wieder auf. Schwankend zwischen Staunen und Betroffenheit sehnen wir uns nach dem nächsten Bild und fürchten es zugleich.

Schon sein Buch 'Die Erde von oben' wurde zum meist verkauften Bildband der Welt. Als Arthus-Bertrand erlebte, wie Al Gore seinen Dokumentarfilm "An Inconvenient Truth" vor dem französischen Parlament zeigte, und welch starke Wirkung ein Film haben kann, beschloss er, seine Arbeit gleichfalls auf Leinwand zu bannen.

Nach dem Erfolg seines Buches hatten viele Geldgeber, auch die großen Studios aus Hollywoods, Interesse bekundet, schreckten aber sogleich zurück, als sie erfuhren, dass Arthus-Bertrand den Film gratis zur Verfügung stellen und alle Gewinne für den Schutz der Erde in die Organisation Goodplanet.org spenden wollte. Nur Kultregisseur und Produzent Luc Besson, eigentlich bekannt für Action-Kino, sagte Arthus-Bertrand zu.

So entstand in drei Jahren eine Dokumentation über den Zustand des Planeten, auf dem wir leben. Der Film will bewusst machen, wie wichtig es ist, dass wir Menschen einen neuen Umgang mit der Erde finden, denn es geht nicht nur um das Überleben der Artenvielfalt, sondern auch um das Überleben von uns Menschen. "Wir stehen an einer Wegscheide; es müssen jetzt wichtige Entscheidungen getroffen werden, um die Welt zu verändern." so Arthus-Bertrand, und auch “Es ist zu spät, um Pessimist zu sein.“

Der Film HOME läuft am Samstag den 10. Oktober 2009 um 20.00 Uhr in der Caligari FilmBühne in Wiesbaden. Die Naturschutzorganisation Naturefund ist in diesem Jahr Partner vom dritten Atlantis Natur- und Umweltfilmfest, weil Kino ideal ist, um die Aufmerksamkeit von vielen Menschen für die Natur zu gewinnen.

Zu den Pressefotos: www.naturefund.de/pressefotos

Kontakt für Rückfragen:

Naturefund e. V., Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sonnenberger Str. 20a, 65193 Wiesbaden
Tel.: +49 611 504 581 011, pressekontakt(at)naturefund.de

P. S. Möchten Sie Pressemitteilungen von Naturefund erhalten? Hier können Sie sich eintragen: Pressemitteilungen bestellen

Protect Nature

Support Naturefund and protect nature!

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.