· Naturefund

Heute ist Weltverbrauchertag

Energiewende Foto: Pixabay

Heute, am 15. März, ist Weltverbrauchertag! Er soll öffentlich auf Verbraucherbelange aufmerksam machen. Auch der Umweltschutz ist dabei ein wichtiges Thema.

Verbraucher haben Rechte

Die internationale Verbraucherorganisation Consumers International initiierte am 15. März 1983 den ersten Weltverbrauchertag. Seitdem wird dieser Tag genutzt, um auf aktuelle Verbraucherthemen aufmerksam zu machen und Probleme zu konkretisieren. Hierzu gehören unter anderem Datenschutz, Produktinformationen und auch der Klimaschutz.

Verbraucherschutz beruht auf der Annahme, dass die Verbraucher generell gegenüber Herstellern, Vertreibern und Dienstleistungsanbietern aufgrund mangelnder Fachkenntnis unterlegen sind. Aus diesem Grund müssen die Rechte als Verbraucher geschützt werden.

Kennedy als Initiator

Der Weltverbrauchertag geht auf eine Rede des ehemaligen amerikanische Präsidenten John F. Kennedy zurück, die er am 15. März 1962 vor dem amerikanischen Kongress gehalten hat. Er formulierte in diesem Zusammenhang drei grundlegende Verbraucherrechte, die bis heute aktuell sind

1. Das Recht, vor betrügerischer oder irreführender Werbung und Kennzeichnung geschützt zu werden

2. Das Recht, vor gefährlichen oder unwirksamen Medikamenten geschützt zu werden

3. Das Recht, aus einer Vielfalt von Produkten mit marktgerechten Preisen auszuwählen

2018 im Zeichen der Energiewende

Dieses Jahr steht der Weltverbrauchertag unter dem Themen Energiewende und Digitale Märkte. Auch wenn viele Verbraucher sich bereits für die Energiewende einsetzen, fehlt weitestgehend das Engagement der Unternehmen. Der Weltverbrauchertag setzt hier an und bestärkt die Verbraucher darin ihre Macht gegenüber den Unternehmen wahrzunehmen und durch eine Veränderung der eigenen Nachfrage die Märkte zu beeinflussen.

Bewusstsein schaffen

Energiewende heißt nicht nur Umstellung, sondern auch Umdenken. Ein Bewusstsein für den eigenen Energieverbrauch muss geschaffen werden, bevor die Energiewende erfolgreich durchgesetzt werden kann. Hiezu zählen auch die CO2-Emissionen in privaten Haushalten. Naturefund bietet mit seinen CO2 -Rechnern die Möglichkeit sich über seine individuellen Werte zu informieren und erlaubt Emissionen mit neuen Bäumen zu kompensieren.

Hier geht’s zum CO2-Rechner

Protect Nature

Support Naturefund and protect nature!

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.