· Naturefund

Waldgarten in Madagaskar

Allee von Baobab<br>Foto: Dr. H. Fried

Seit 2009 unterstützt Naturefund den Schutz eines einzigartigen und bedrohten Dornbusch- waldes. Im Februar 2012 besuchen wir das Projekt und wollen mit Ho'Avy schauen, ob wir die Methode Waldgarten dort einführen können.

Seltenen Dornbuschwald schützen

In Zusammenarbeit mit Ho'Avy startete Naturefund im Oktober 2009 im Südwesten der großen Insel ein Aufforstungsprojekt. Hier gibt es einen einzigartigen Dornbuschwald mit einer vielfach nur hier vorkommenden Artenvielfalt.

Auch hier führen Armut, Unwissenheit und die Suche nach Bodenschätzen dazu, dass der Wald abgeholzt wird und immer mehr Arten verschwinden. Mittlerweile haben wir jedoch unzählige einheimische Baumsamen gesammelt, drei Baumschulen aufgebaut und pflanzen jedes Jahr Tausende von Baumsetzlingen aus. 

Methode Waldgarten einführen

Im nächsten Schritt wollen wir die Aufforstungsmethode Waldgarten einführen. Diese Methode nutzt die natürliche Sukzession, also den Prozess der Besiedlung von Flächen durch Pflanzengesellschaften, die auf den jeweiligen Böden und dem spezifischen Biotoptyp von Natur aus vorkommen.

Die Sukzession wird geschickt kombiniert mit Nutzpflanzen und Bäumen. Auf diesem Weg können Wälder in 15 bis 20 Jahren wieder aufgebaut werden bei gleichzeitiger Nutzung der Fläche für die Landwirtschaft. Was für viele utopisch klingen mag, wird seit drei Jahrzehnten erfolgreich in Bolivien und Brasilien praktiziert und dringt langsam in die Fachwelt vor.

Reise mit Workshop

Ende Februar fliegt ein Experte für das System Waldgarten, nach Madagaskar, um mit den Leuten vor Ort zu schauen, ob und wie die Methode Waldgarten dort eingesetzt werden kann.

Am 2. März 2012 bieten wir einen Workshop an, zu dem wir Studenten und Studentinnen der Universität Toliara und andere Naturschutzorganisationen einladen. An diesem Tag, wollen wir das System Waldgarten vorstellen, am Nachmittag erste Versuchsflächen anlegen und vor allem gemeinsam über sinnvolle Aufforstungsmethoden in Madagaskar diskutieren. 

Katja Wiese von Naturefund fährt mit und wird versuchen, so oft wie möglich live über die Reise und Erlebnisse vor Ort zu berichten. Spenden und Unterstützung, die uns dabei helfen, das nachhaltige System Waldgarten einzuführen, sind sehr willkommen!

Spenden für den Waldgarten

Insgesamt brauchen wir 10.000 EUR, um den Waldgarten auch in Madagaskar einzuführen! Helfen Sie uns dabei! Große und kleine Spenden sind willkommen:

Naturefund e. V.
Konto: 101261352
BLZ: 51050015, Nassauische Sparkasse
Betreff: Madagaskar

Oder schicken Sie eine Charity-SMS an die 81190, (5 EUR pro SMS, 4,83 EUR gehen direkt an Naturefund).

Natur schützen

Unterstützen Sie Naturefund und schützen Sie Natur.

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.