· Naturefund

Waldbrände häufen sich: Auch unsere Flächen sind betroffen

Waldbrände in Europa häufen sich

Nicht nur Mittelmeerländer sind vermehrt von Waldbränden betroffen. Auch unsere eigenen Flächen werden von Bränden heimgesucht.

Die Nachrichten über Brände in gleich mehreren Mittelmeerländern häufen sich und das bereits seit vielen aufeinanderfolgenden Jahren. Doch nicht nur der Süden Europas ist betroffen. Die Waldbrände treten vermehrt auch in nördlichen Regionen auf. Forscher des internationalen FirEUrisk-Projekt führen Ihre Ergebnisse zusammen und stellen fest: Die Klimakrise heizt Waldbrände in Europa generell an.

Auch wir in unserer direkten Umgebung sind von Bränden betroffen. Am Montag, dem 15.08., wurden wir über Brände auf einer unserer gepachteten Streuobstwiesen informiert. Die Kriminalpolizei wurde zur Klärung eingeschaltet, aber Fakt ist jetzt bereits während der Ermittlungen: Wären die Flächen durch die langen Dürreperioden nicht einem so großen Trockenstress ausgeliefert, wären sie weniger anfällig für diverse Feuerauslöser.

Klimawandel befeuert Situation

Jedes Feuer hat derzeit "weitreichende Folgen für Mensch und Natur." Kirsten Thonicke, Waldbrand-Expertin am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, fasst Ergebnisse des Projektes FirEUrisk weiter zusammen: "Der Klimawandel führt auch in Deutschland dazu, dass Extremereignisse stärker werden. In einem einzelnen Waldbrand brennt plötzlich so viel ab, wie sonst in vielen Waldbränden im ganzen Jahr. In Deutschland ist die Vegetation nicht an die zunehmende Häufigkeit und Intensität der Waldbrände angepasst."

Das EU-geförderte Projekt hat zum Ziel, Brandmanagementstrategien an erwartete klimatische und sozioökonomische Veränderungen anzupassen. 38 Partnerinstitutionen aus 19 Ländern wirken an diesem Projekt mit und nutzen Erfahrungen aus den südeuropäischen Ländern, um Strategien und Analysen von großen Waldbränden in Europa auszuwerten und zu entwickeln. Speziell werden die Gefahrenlagen von Gemeinden und Ländern in Nordmitteleuropa sowie dem Mittelmeerraum betrachtet.

Naturefund setzt bei Aufforstungen auf artenreiche Wälder und den Aufbau intakter Ökosysteme, die nach wissenschaftlichen Erhebungen widerstandsfähiger gegenüber Klimafolgen sind.

Helfen Sie mit und pflanzen Sie Bäume! 

Mehr zu dem Thema: 

Weitere Hitzewellen in Europa

Globaler Temperaturanstieg schreitet weiter voran

Quellen:

Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK): Extreme Waldbrände in den Mittelmeerländern liefern Lehren für Europa: Projekt FirEUrisk

Projekt FirEUrisk

Natur schützen

Unterstützen Sie Naturefund und schützen Sie Natur.

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.