· Naturefund

Radiosendung über das Biberland

Biberland im Sinntal Foto: Naturefund

Anfang Januar besuchte der hessische Rundfunk mit Katja Wiese, Geschäftsführerin von Naturefund, und Irmgard Schultheis, Biberexpertin der HGON, das Biberprojekt im Sinntal, um darüber zu berichten.

Biberrevier an der 'Schmalen Sinn'

Der Bachlauf der 'Schmalen Sinn' führt durch eine Talaue. An seinen Ufer wächst ein Erlen-Auenwald voller Röhrichte und Riede. Drei bis vier Biber haben das Revier 'Schmale Sinn' besetzt und eine Biberburg gebaut. Ein breiter Damm staut das Wasser der Sinn und lässt eine Auenlandschaft entstehen.

Biber schaffen neue Lebensräume

Wo der Biber als Landschaftsarchitekt tätig ist, entstehen viele neue Lebensräume, die in unserer aufgeräumten Landschaft fast verschwunden sind. Die Artenvielfalt im 'Biberland' steigt in kurzer Zeit beträchtlich. "Die dreifache Zahl von Tier- und Pflanzenarten haben sich hier wieder angesiedelt" sagt Irmgard Schultheis, Biberschützerin im Main-Kinzig-Kreis.

Biberland kaufen und schützen

Naturefund will diese Fläche kaufen und damit das Biberland im Sinntal schützen. Sie können uns dabei unterstützen. Bereits ab 5 € sichern sie vier Quadratmeter für den Biber!

Weiter zum Radiobeitrag mit Bildern von Naturefund

Direkt zum aktuellen Landkauf-Projekt

Natur schützen

Unterstützen Sie Naturefund und schützen Sie Natur.

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.