· Sabine Kathke

Naturefund: Effizienz, Professionalität und Menschlichkeit

Sabine Kathke auf Wanderung Foto: Cindy Kathke

Sabine Kathke war vier Jahr bei der Naturstiftung David tätig und betreute dort maßgeblich das Projekt "Hohe Schrecke", das Naturefund seit 2013 finanziell unterstützt. Im Sommer 2014 begleitete sie Naturefund für drei Monate. Hier Ihr Erfahrungsbericht.

Partnerschaften für erfolgreichen Flächenschutz

Während einer freiberuflichen Phase bot sich mir die Gelegenheit, hinter die Kulissen von Naturefund zu schauen. Gerne habe ich die Chance genutzt, um einiges über medienwirksame Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising für den Naturschutz zu erfahren.

Katja Wiese und Falk Berger setzten sich seit Jahren mit viel Engagement dafür ein, Flächen für die Sicherung der Natur und den Erhalt der Biodiversität zu erwerben. Dabei schafft es Katja durch ihre unerschöpfliche Energie für alle Seiten gewinnbringende Partnerschaften zwischen Naturschutzorganisationen, Wirtschaft, Behörden und Privatpersonen zu schließen.

So konnten beispielsweise bis Ende 2013 bereits 80 ha Fläche in der Hohen Schrecke, einem alten Buchenwald in Thüringen, gesichert werden. Weitere 20 ha sollen im Jahr 2014 folgen. Die Naturstiftung David als künftige Flacheneigentümerin und Naturefund agieren dabei partnerschaftlich. Für mich ein gelungenes Beispiel!

Einfache Botschaften mit großer Reichweite

Der Erfolg von Naturefund zeichnet sich in meinen Augen durch die Vermittlung einfacher Botschaften aus. Kurze, knackige Teasertexte in Kombination mit gelungen Fotos werden über verschiedene soziale Netzwerke und die Homepage einem breiten Publikum angeboten.

Weiterführende Links bieten fundierten Inhalt, Newsletter und Mailings runden das Ganze ab. Und all dies läuft höchst effizient über ein eigens programmiertes Tool u. a. zur Verwaltung von Adressdaten sowie dem terminierten Versand von Mails, Newslettern und Berichten. So ist es möglich binnen 15 Minuten ein Mailing zu erstellen und an 3.000 Kontakte zu versenden.

Stets neue Ideen

Immer wieder wird das Team von Naturefund auf´s neue kreativ, um weitere Finanzierungsmöglichkeiten für den Flächenschutz zu finden. Neben klassischen Förderanträgen zählen auch innovative Ideen wie ein "grünes Bezahlsystem" dazu. Dazu wird man in den kommenden Monaten noch einiges hören.

Zudem widmet sich Naturefund der Wissensvermittlung - jedoch nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern mit Hilfe zur Selbsthilfe. Lesenswert ist hierzu der Blog aus Bolivien, den ich während meiner Zeit bei Naturefund betreuen durfte.

Ich wünsche dem Team von Naturefund von Herzen alles Gute und sage Danke für eine schöne Zeit!

Mehr über das Projekt "Hohe Schrecke"

Weiter zum Blog aus Bolivien

Natur schützen

Unterstützen Sie Naturefund und schützen Sie Natur.

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.