· Naturefund Projektdetail

Der Eisvogel

Eisvogel auf einem Ast Foto: Dietmar Nill

Der farbenfrohe Eisvogel lebt in der Nähe von natürlichen Flüssen und Bächen. Er brütet in Höhlen, die er tief in die Steilwände von Gewässern gräbt – doch diese Steilhänge sind in Deutschland nur noch selten zu finden.

Steilhänge als Brutplätze

Der Eisvogel (Alcedo atthis) ist der Einzige seiner Familie (Alcedinidae), der in Mitteleuropa vorkommt – seine Artgenossen sind vor allem in den Tropen zu finden. Doch auch in Europa ist der Vogel selten geworden und gilt als „dezimiert.“ 2009 wurde der Bestand in Deutschland auf 5.600 bis 8.000 Brutpärchen geschätzt.

Der farbenfrohe Eisvogel lebt in der Nähe von natürlichen Flüssen und Bächen mit viel Uferbewuchs. Sie brüten in Höhlen, die sie tief in die Steilwände von Gewässern graben – doch diese Steilhänge sind in Deutschland nur noch selten zu finden.

Von diesen Brutplätzen sowie des Fischbesatzes und dem Gewässerzustand hängt der Bestand des Eisvogels jedoch stark ab. Die Bachaue beim Kloster Beuren bietet einen dieser letzten naturbelassenen Lebensräume für den Eisvogel.

Blitzschneller Taucher

Der Eisvogel fischt meist von Zweigen und Ästen, die tief über der Wasseroberfläche eines Flusses oder Baches hängen. Sieht er einen Fisch unter sich, stürzt er sich blitzschnell hinunter, taucht ins Wasser ein und schnappt ihn sich mit seinem kräftigen geraden Schnabel.

Dann kehrt er zu seinem Sitz zurück, wo er seine Beute verspeist. Das sind vor allem kleine Fischchen bis zu 10 cm Länge, Krebse und Insekten.

Gut getarnt trotz schimmernden Gefieders

Man sollte meinen, der Eisvogel wäre mit seinen bunten Federn zu auffällig für eine solche Jagd, doch der Vogel ist erstaunlich gut getarnt. Von hinten betrachtet lassen ihn seine bläulich-grün schimmernden Federn mit dem Wasser verschwimmen, von unten ist sein rot-braunes Gefieder für die Fische kaum vom Holz zu unterscheiden.

Vom Menschen ist der Eisvogel oft nur durch seinen Ruf zu bemerken. Dieser ist laut und durchdringend und wird oft als hohen Pfiff beschrieben. Hören Sie sich doch mal um!

Machen Sie mit und helfen Sie uns, mehr Land für die Natur zu kaufen!

Jetzt Land kaufen!

Mehr über den Auwald

Mehr über Seggen-Riede

Natur schützen

Unterstützen Sie Naturefund und schützen Sie Natur.

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.