·

Schon gewusst?

Eines der Wasserbecken
Foto: Naturefund

Bolivien ist eines der feuchtesten Länder der Welt: Der jährliche Niederschlag beträgt mehr als 5000 Liter pro Quadratmeter.

Zum Vergleich: In Deutschland regnete es im Jahr 2020 durchschnittlich 710 Liter pro Quadratmeter. Der Niederschlag verteilt sich in Bolivien dabei vor allem auf die Regenzeit von November bis April und nimmt von West nach Ost sowie Süd nach Nord zu. Aufgrund des Klimawandels kann in Bolivien beobachtet werden, dass sich die Regen- und Trockenperioden verändern: So verkürzt sich die Regenperiode und es treten stärkere Regenfälle auf, während die Trockenperiode länger anhält.

Um eine Wasserversorgung der Bauern auch während der Trockenperioden sicherzustellen, haben wir von Naturefund Bauernfamilien in den Anden dabei unterstützt, 20 Wasserbecken zu bauen, die das Wasser der starken Regenfälle für die Trockenzeit speichern. Das größte Becken umfasst dabei ganze 300.000 Liter!

Right1

Urwald in den Andenin Bolivien

Ziel: 60.000
45.251
+83
2.264
+1

Bäume für Bolivien

Ihr Beitrag zur Wiederbewaldung der Anden in Bolivien.

Aktuelle Projekte

Wisent steht im Wald und genießt SonnenstrahlenKarges, braunes Hochland von Madagaskar mit vereinzelten Resten von Regenwald

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.