·

Apfelsaft Rezepttipp

Äpfel liegen in einem Sack
Foto: Naturefund

Apfelsaft schmeckt nicht nur gut - er ist auch einfach in der Herstellung. Wie sie Apfelsaft selbst herstellen können und ob dafür ein Entsafter unbedingt notwendig ist, erfahren Sie hier.

Wahl der Apfelsorte

Für Apfelsaft sollten bevorzugt besonders saftige Äpfel wie beispielsweise die Apfelsorte Kaiser Wilhelm verwendet werden. Optimalerweise werden zudem Äpfel verwendet, die ein eher festes, aber saftiges Fruchtfleisch haben und säuerlich-süß schmecken. Falls Sie sich bezüglich der Wahl der richtigen Apfelsorte nicht sicher sind: Fragen Sie doch bei Ihrem Bauern um die Ecke, welcher Apfel der lokal geeignete für die Apfelsaftproduktion ist.

Das Rezept für einen optimalen Saft

  • Die Äpfel mit kaltem Wasser waschen, Druckstellen sowie Stiel und Kerne entfernen
  • Äpfel mithilfe eines Entsafters pressen
  • Aufgefangenen Saft durch ein Mulltuch geben, um den Saft von der eher breiigen Konsistenz zu befreien
  • Saft in einen Topf geben und auf 80 Grad erhitzen; 20 bis 25 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, um den Saft ohne Konservierungsmittel haltbar zu machen
  • Mithilfe von Zitronensaft, Zucker oder Honig abschmecken; erneut bei niedriger Stufe erhitzen und weitere 20 Minuten unter mehrmaligem Umrühren leicht köcheln lassen
  • Sofern sich Schaum bildet, kann dieser einfach abgeschöpft werden
  • Letztendlich den Saft noch mal auf knapp 80 Grad erhitzen und in sterile Flaschen abfüllen
  • Die Flaschen kurz auf den Kopf drehen, um den Verschluss auf Luft zu prüfen

Danach hält sich der Saft circa 5-6 Monate.

Entsafter und seine Alternativen

Bei der Saftherstellung denkt man sofort an die Nutzung eines Entsafters. Dieser vereinfacht den Herstellungsprozess zwar, ist aber nicht unbedingt notwendig. Um auch ohne Entsafter in den Genuss des leckeren Saftes zu kommen, gibt es folgenden Möglichkeit:

  • Äpfel waschen und mögliche Druckstellen, Kerngehäuse und Stiele entfernen
  • Äpfel reiben und hierbei darauf achten, den Saft, der beim Reiben entsteht, direkt aufzufangen
  • Geriebene Äpfel und Wasser zusammen in einen Topf kurz erhitzen, um die Apfelstücke weichzukochen
  • Danach das Rezept mit Entsafter ab dem Schritt 2 befolgen

Wenn Sie noch mehr Tipps für mögliche Apfelrezepte und die optimale Sorte dazu benötigen, schauen Sie sich gerne unsere Rezepttipps an.

Streuobstwiesen Wiesbadenin Hessen

Ziel: 40.000
40.000
826

Natur schützen

Unterstützen Sie unsere Projekte und schützen Sie Lebensräume.

Aktuelle Projekte

Zwei Schmetterlinge der Arte Wiesenknopf Ameisenbläuling sitzen auf einer PflanzeWisent steht im Wald und genießt SonnenstrahlenKarges, braunes Hochland von Madagaskar mit vereinzelten Resten von RegenwaldMenschen arbeiten auf einer Dynamischen Agroforst Parzelle

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.