·

Streuobstwiesen rund um Wiesbaden

Sonne, Obstbäume mit frischen Farbklecksen und grüne Wiesen, wohin das Auge reicht - so kann man die Streuobstwiesen rund um Wiesbaden am besten beschreiben. Was wir mit unserem Projekt erreichen wollen, lesen Sie hier.

Gräser, Bäume und Büsche mit einem leisen Summen der Tiere. So könnte man das Erlebnis auf einer Streuobstwiese beschreiben.

Doch der Schein kann täuschen. Denn wie wir bereits erzählt haben, ist der Erhalt der Streuobstwiesen an viel Arbeit gekoppelt. Gräser müssen gemäht, Bäume zugeschnitten, neue Baumsetzlinge gepflanzt werden. Mit diesem Projekt wollen wir uns besonders auf den Erhalt der alten Obstsorten konzentrieren. Im Folgenden erläutern wir unseren Fokus näher.

Erhalt des Bestehenden

Zum einen geht es darum, die bestehenden Bäume weiterhin zu pflegen. Dadurch werden nicht nur die Bäume, sondern auch der sogenannte Biodiversitätshotspot der Streuobstwiesen erhalten. Unter Biodiversitätshotspots versteht man Orte, an denen eine hohe Artenanzahl und gleichzeitig eine starke Gefährdung des Lebensraums vorliegt. Da Streuobstwiesen bis zu 5.000 Tier- und Pflanzenarten beherbergen, kann bei diesen ebenfalls von einem Biodiversitätshotspot gesprochen werden. 

Neues Leben einhauchen

Die Bäume auf den Streuobstwiesen aussterben zu lassen, ist keine Option. Daher pflanzen wir stetig neue Baumsetzlinge alter Sorten nach. Besonders hoffen wir hierbei auf die Zusammenarbeit mit einem Pomologen, mit dem wir andere "neue" alte Obstsorten auf unseren Streuobstwiesen entdecken, von denen wir bis dato noch keine Kenntnis haben. 

Artenvielfalt erhalten

Was ein Biodiversitätshotspot mit sich bringt, ist die sogenannte Artenvielfalt. Eine hohe Artenvielfalt liegt vor, wenn alle bestehenden Arten in einer ähnlich großen Mengen auftreten. Die Artenvielfalt ist auch heute noch besonders wichtig für uns Menschen, da verschiedene Arten der Pflanzen und Tiere zusammen mit Wasser, Gesteinen und Böden die Grundlage für Materialien sind. Eine Vielzahl von Arten ermöglicht differenzierte Techniken und verschiedenste Weiterentwicklungsmöglichkeiten. Wenn wir die Punkte Artenvielfalt und die damit einhergehende Biodiversität nicht aus dem Blickfeld verlieren, können wir einen großen Anteil zur Klimastabilität beitragen und damit die Streuobstwiese als Biodiversitätshotspot erhalten.

 

Mehr zu unserem Projekt, finden Sie hier. 

Right1

Alte Obstsorten erhaltenin Hessen

Ziel: 10.000
1.177
+234
21
+11

Alte Obstsorten erhalten

Helfen Sie uns, die Streuobstwiesen Wiesbadens und deren alte Obstsorten langfristig zu erhalten.

Aktuelle Projekte

Wisent steht im Wald und genießt SonnenstrahlenKarges, braunes Hochland von Madagaskar mit vereinzelten Resten von Regenwald

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.