· Wiesbadener Kurier

Rettet eine Apfelerntemaschine die Streuobstwiesen?

Streuobsternte
Photo: Naturefund

„Streuobstwiesen machen viel Freude, aber auch viel Arbeit.“ Gemeinsam mit Helfern und Streuobstpflegern hat der Wiesbadener Verein unlängst alte Obstbäume geschnitten und von Misteln befreit, Wiesen entbuscht sowie junge Bäume nachgepflanzt.

"Generell steht es nicht gut um das Kulturgut Streuobstwiese."

Pünktlich zur Apfelerntesaison im September 2018 berichtet der Wiesbadener Kurier über die Situation der Wiesbadener Streuobstwiesen. In Kloppenheim werden ab diesem Herbst die Äpfel maschinell gesammelt und ein Runder Tisch soll die Bemühungen zum Schutz der Streuobstwiesen in die richtigen Wege leiten. Naturefund engagiert sich seit mehreren Jahren für den Erhalt der Wiesbadener Streuobstweisen und  hatte im September zum Runden Tisch geladen. Der Wiesbadener Kurier berichtet über die Anstrengungen, die Naturefund und andere Vereine und Verbände zum Schutz des Streuobstes unternehmen.

 

Hier geht's zum Artikel im Wiesbadener Kurier

Hier finden Sie den Artikel in unserem Archiv

 

Streuobstweisen schützen

Proteger la naturaleza

¡Apoya a Naturefund y protege la naturaleza!

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.