Kocher zur Herstellung von Pflanzenkohle

Foto: Naturefund

Naturefund stellt einigen Familien in Madagaskar und Malawi spezielle Nafagaz-Kocher zur umweltfreundlichen Herstellung von Pflanzenkohle zur Verfügung.

Einige Familien in Madagaskar und Malawi verdienen Geld mit dem Verkauf von Pflanzenkohle. Traditionell wird diese hergestellt, indem ein trichterförmiges Loch in den Boden gegraben wird und darin Hölzer oder ganze Stämme zu Pflanzenkohle verbrannt werden. Das hat zur Folge, dass viel Kohlenmonoxid ausgestoßen wird und Bäume für die Verbrennung abgeholzt werden.

Die innovativen Nafagaz-Kocher, die Naturefund einigen Familien in Madagaskar und Malawi zur Verfügung gestellt hat, können gegen den übermäßigen Ausstoß von Kohlenmonoxid helfen. Die Kocher, die es in verschiedenen Ausführungen gibt, ermöglichen die Herstellung von Pflanzenkohle während des Kochens. Dabei werden in eine seitliche Öffnung des Nafagaz-Kochers Äste und Holzscheite eingelegt, während die obere Fläche Platz für einen Topf bietet. Das Holz wird in der Brennkammer des Kochers zu Pflanzenkohle verarbeitet, da Holzstoffe wie Lignin und Cellulose nur teilweise verbrannt werden und gleichzeitig kann die Hitze des Brennvorgang zur Zubereitung von Speisen genutzt werden. Dabei gelangt auch weniger bis gar kein Kohlenmonoxid in die Luft und da kleines Geäst für den Brennvorgang ausreichend ist, müssen dadurch weniger Bäume gefällt werden.

Hier geht es zur Bildergalerie der Kocher

Die Bedienungsanleitung der Nafagaz-Kocher:

PDF Bedienungsanleitung

 

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.