·

Naturefund kauft den Sumpfwald

Graureiher Foto: Dr. H. Fried

Wiesbaden - Naturefund hat das Geld zusammen, um den Sumpfwald bei Obersuhl zu kaufen und damit dauerhaft zu sichern!

Ein großer Beitrag!

Liebe Leserin, lieber Leser,

Viele haben zu diesem Erfolg beigetragen. Unzählige Paten und Patinnen haben eine Patenschaft für den Sumpfwald übernommen und damit Land direkt geschützt. Die Sache rund gemacht hat dann die K+S Kali GmbH mit ihrem Standort Hattorf. Sie hat den fehlenden Betrag dazu gegeben, so dass jetzt die komplette Summe zusammen gekommen ist, um den Sumpfwald von der Gemeinde Dankmarshausen zu kaufen.

Im Schutz der Mauer

Dieser Sumpfwald lag direkt an der deutsch-deutschen Grenze und wurde daher viele Jahre lang nicht genutzt. Er entwickelte sich zu einem kleinen Urwald mit seltenen Tieren und Pflanzen. Auch eine der größten Graureiher-Kolonien von Hessen mit mehr als 50 Brutpaaren ließ sich hier nieder.

Sumpf- und Auwälder mit Schwarz-Erlen, Eschen, Hexenkraut und Pestwurz gehören zu den artenreichsten aber auch seltensten Lebensräumen Europas.

Damit dieser märchenhafte kleine Urwald dauerhaft für die Natur gesichert wird, hatte Naturefund sich entschlossen, ihn zu kaufen. Insgesamt handelt es sich um 6,5 Hektar Wald und ca. 1,5 Hektar der angrenzenden Feuchtwiesen mit Teich.

Zukünftiger Eigentümer wird der NABU Wildeck-Obersuhl, der auch die langfristige Betreuung übernehmen wird.

Renaturierung des Sumpfwaldes

Damit dieses kleine Naturparadies tatsächlich geschützt werden konnte, haben alle an einem Strang gezogen: die vielen Paten und Patinnen, die für den Schutz spendeten, die Gemeinde Dankmarshausen, die K+S Kali GmbH und einige Mitarbeiter von den zuständigen Naturschutzbehörden.

Am 19. Juli findet um 15.00 Uhr eine Party direkt bei Sumpfwald statt. Naturefund lädt dazu herzlich ein, den erfolgreichen Kauf zu feiern.

Der Traum von Naturefund ist wahr geworden: Das erste Land für die Natur ist gekauft und damit langfristig geschützt. Es ist der Anfang.

Naturefund macht selbstverständlich weiter und ist schon auf der Suche nach einem neuen Schutzprojekt. Alle, die Naturefund auf diesem Weg unterstützen wollen, sind herzlich willkommen.

Bilder vom Sumpfwald

TV-Bericht über den Sumpfwald

Direkt zum aktuellen Landkauf-Projekt

Zu den Pressefotos

Kontakt für Rückfragen:

Naturefund e. V., Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl-Glässing-Straße 5, 65183 Wiesbaden
Tel.: +49 611 504 581 011, pressekontakt(at)naturefund.de

P. S. Möchten Sie Pressemitteilungen von Naturefund erhalten? Hier können Sie sich eintragen: Pressemitteilungen bestellen

Right1

Sumpfwald für Graureiherin Hessen

Ziel: 92.004
92.004
0

Natur schützen

Unterstützen Sie unsere Projekte und schützen Sie Lebensräume.

Aktuelle Projekte

Streuobstwiese Wiesbaden

Natur schützen

Unterstützen Sie unsere Projekte und schützen Sie Lebensräume.

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.