·

Nächstenliebe von LUSH schützt Feuchtgebiet

Hehneswiesen unter Wasser
Foto: W. Heimer

Naturefund sichert mit dem britischen Naturkosmetikhersteller LUSH Fresh Handmade Cosmetics 4.000 Quadratmeter Feuchtwiese bei Dieburg. Am 05. Mai 2011 übergab Tanja Umbach von LUSH einen symbolischen Scheck über 10.000 € an Katja Wiese.

10.000 € Erlös für die Hehneswiesen

LUSH verkauft im Rahmen der Aktion „Nächstenliebe“ deutschlandweit eine Hand- und Bodylotion. Der Erlös der verkauften Lotion fließt vollständig abzüglich der Mehrwertsteuer in einen Spendentopf, aus dem verschiedene Projekte weltweit finanziert werden.

Zwischen dem 15. Februar und dem 04. Mai 2011 wurde ein Erlös von 10.000 € erzielt. Naturefund erhält diese 10.000 € für das aktuelle Landkaufprojekt „Hehneswiesen“ und kann damit weitere 4.000 Quadratmeter Feuchtwiese für die Natur  schützen.

Rückgewinnung von Lebensraum für seltene Arten

Die Hehneswiesen waren ursprünglich ausgedehnte Feuchtwiesen in Südhessen von etwa 470.000 Quadratmetern Größe. Weißstorch, Brachvogel und viele andere Arten fanden hier einen Lebensraum. Umfangreiche Entwässerungen legten die Wiesen jedoch trocken und die Artenvielfalt verschwand.

Durch den Einsatz von Naturschutzgruppen blieb ein Restbestand der Hehneswiesen erhalten. Hier konnte die seltene Prachtnelke überleben und auch der bedrohte Ameisenbläuling, eine seltene Schmetterlingsart, kommt noch vereinzelt in den Hehneswiesen vor.

470.000 Quadratmeter für die Natur

Naturefund bekam die einmalige Chance, ein wichtiges Teilstück der Hehneswiese wieder für den Naturschutz zu sichern. Die 4.000 Quadratmeter, die jetzt mit LUSH geschützt werden konnten, gehören zu diesem 12.565 Quadratmeter großen Teilstück.

Dieser Fläche kommt eine zentrale Bedeutung zu, denn hier liegen gleich zwei Entwässerungsgräben. „Sobald wir dieses Stück Land gekauft haben, können wir die Gräben schließen und mit der Wiedervernässung der Hehneswiesen beginnen.

Die gesamte Fläche von 470.000 Quadratmetern können wir so wieder in ein Feuchtbiotop verwandeln.“, erklärt Katja Wiese, Geschäftsführerin von Naturefund. Mehr als die Hälfte der Wiese ist bereits gesichert.

Innovatives Konzept begeistert LUSH

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von LUSH sind begeistert. „Uns gefällt die Arbeitsweise von Naturefund e. V. sehr gut.

Die Organisation agiert stets als Vermittler zwischen kleinen, ortsansässigen Vereinen, die ihre Naturschutzvorhaben umsetzen möchten und der Öffentlichkeit oder potenziellen Geldgebern. Dieses Engagement finden wir toll!“, sagt Tanja Umbach von LUSH.

Mitmachen ausdrücklich erwünscht!

Für die noch verbleibenden rund 6.000 Quadratmeter werden weiterhin Spenderinnen und Spender gesucht. Wer sich an dem aktuellen Schutzprojekt beteiligen möchte, kann direkt auf der Internetseite von Naturefund spenden.

Zum aktuellen Schutzprojekt: www.naturefund.de/land

Zu den Pressefotos: www.naturefund.de/pressefotos

Kontakt für Rückfragen:

Naturefund e. V., Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sonnenberger Str. 20a, 65193 Wiesbaden
Tel.: +49 611 504 581 011, pressekontakt(at)naturefund.de

P. S. Möchten Sie Pressemitteilungen von Naturefund erhalten? Hier können Sie sich eintragen: Pressemitteilungen bestellen

Right1

Feuchtbiotop Hehneswiesenin Hessen

Ziel: 12.566
12.566
158

Natur schützen

Unterstützen Sie unsere Projekte und schützen Sie Lebensräume.

Aktuelle Projekte

Streuobstwiese Wiesbaden

Natur schützen

Unterstützen Sie unsere Projekte und schützen Sie Lebensräume.

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.