·

Gemeinsam einen Klimawald aufbauen

Haussperliing<Foto>Foto: Dr. Fried

Im Rahmen einer Aktionswoche vom 15.08.-20.08.2016 zum Thema PRO PLANET unterstützt toom erneut Naturefund. Diesmal soll in Zusammenarbeit mit der Stadt Köln ein Klimawald aufgebaut werden.

Eine Woche für den Klimaschutz

Der Klimawandel beeinträchtigt weltweit Ökosysteme. Diese Entwicklung trifft auch Stadtgebiete, in denen immer mehr Lebensräume für Tiere und Pflanzen verloren gehen. toom baumarkt startet daher eine Aktionswoche vom 15. bis zum 20. August zum Thema „Klimawald“. In Kooperation mit ISOVER unterstützt die Baumarktkette den Naturefund e. V. und wird mit jedem verkauftem PRO PLANET-Produkt einen Quadratmeter Klimawald in Köln aufforsten.

Das in Köln ansässige Unternehmen toom unterstützt erneut den Naturefund e. V. In diesem Jahr werden verfügbare Freiflächen innerhalb des einzigartigen Kölner Grüngürtelsystems zu einem zukünftigen Klimawald aufgeforstet. Ziel ist es, mit speziellen Baumarten, die durch ihre Eigenschaften an die Folgen des Klimawandels besser angepasst sind, und einer naturnahen Aufforstungsmethode Lebensraum von vielen tierischen Stadtbewohnern wie Igel und Hausspatz zu sichern. Gleichzeitig wird durch die Vernetzung von Lebensräumen der Austausch zwischen verschiedenen Ökosystemen gestärkt.

Waldschutz ist gleichzeitig auch Klimaschutz

„Die Arbeit des Naturefund e. V. ist enorm wichtig, denn Waldschutz ist gleichzeitig auch Klimaschutz. Aus diesem Grund möchten wir gemeinsam mit unseren Kunden durch die Förderung des Projekts ‚Klimawald‘ in diesem Jahr ein Zeichen zum Erhalt und Ausbau urbaner Grün- und Waldflächen leisten. Bereits in 2014 kamen so 50.000 Euro zusammen, die wir an Naturefund e. V. zum Erhalt wertvoller Waldflächen gespendet haben“, erläutert Detlef Riesche, der als Vorsitzender der Geschäftsführung von toom für das Nachhaltigkeitsengagement des Unternehmens verantwortlich ist. Auch der in Deutschland führende Dämmstoff-Hersteller ISOVER unterstützt toom bei der Aktionswoche.

Neue Aufforstungsmethode erstmals in Europa

Der Klimawandel beeinträchtigt weltweit Ökosysteme. Diese Entwicklung trifft besonders Großstädte, wie Köln, in denen immer mehr Lebensräume für Tiere und Pflanzen verloren gehen. Naturefund setzt sich für nachhaltigen Naturschutz ein und entwickelt gemeinsam mit Partnern Flächen, um natürliche Lebensräume zu bewahren, um damit die Vielfalt an Tieren und Pflanzen zu schützen. In den öffentlichen Grünflächen in Köln soll jetzt ein „Klimawald“ aufgeforstet werden. Dabei wir zum ersten Mal in Europa die Methode „Dynamischer Agroforst“ eingesetzt, die gezielt natürliche Mechanismen wie Sukzession, Artenvielfalt und Pflanzendichte nutzt, um den Aufbau eine naturnahen Waldsystems zu fördern.

„Diese Aufforstungsmethode könnte ein Schlüssel im Umgang mit dem Klimawandel sein“, so Katja Wiese, Geschäftsführerin von Naturefund. „In unseren Projekten in Lateinamerika und Madagaskar konnten wir mit Dynamischem Agroforst eine schnelle Wiederbewaldung und Bodenverbesserung schaffen, während Kleinbauern von derselben Fläche Produkte im Übermaß erwirtschafteten. Wir freuen uns sehr, dass wir die Stadt Köln begeistern konnten, diese Methode im Kölner Grüngürtel einzusetzen und dass uns toom baumarkt und ISOVER dabei unterstützen.“

Aktuell sind fünf Flächen im äußeren Kölner Grüngürtel geplant, die von einem unberührtem Wald über einen Artenreichen Saumwald bis hin zu einer Obstplantage reichen. Diese „Naschecke“ mit lokalem Obstsorte, so Wiese, soll zukünftig auch Spaziergängern offenstehen.

Zu den Pressefotos

Kontakt für Rückfragen

REWE Group, toom Baumarkt GmbH, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Daria Ezazi, Humboldtstraße 140-144, 51149 Köln, Tel.: 0221-149-6272, Fax: 0221-149-976272, E-Mail: daria.ezazi(at)rewe-group.coma

Naturefund e. V., Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl-Glässing-Straße 5, 65183 Wiesbaden
Tel.: +49 611 504 581 011, pressekontakt(at)naturefund.de  

P. S. Wenn Sie Pressemitteilungen von Naturefund erhalten möchten, tragen Sie sich bitte hier ein: Presse anmelden

Right1

Klimawald Kölnin Nordrhein-Westfalen

Ziel: 35.000
35.000
2

Natur schützen

Unterstützen Sie unsere Projekte und schützen Sie Lebensräume.

Aktuelle Projekte

Streuobstwiese Wiesbaden

Natur schützen

Unterstützen Sie unsere Projekte und schützen Sie Lebensräume.

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.