·

Heute ist Welttag der Feuchtgebiete

Ein Feuchtgebiet
Foto: Naturefund

Seit 1997 - zum Gedenken an das Übereinkommen der UNESCO über Feuchtgebiete.

Am 2. Februar wird weltweit auf die besondere Funktion der Feuchtgebiete aufmerksam gemacht. Bei einem Feuchtgebiet handelt es sich um ein Gebiet, das sich im Übergangsbereich von trockenen zu dauerhaft feuchten Ökosystemen befindet. Durch den dauerhaften Wasserüberschuss bieten es einen einzigartigen Lebensraum für seltene Flora und Fauna. Aber nicht nur die ökologische Bedeutung ist entscheidend: Feuchtgebiete wie Sümpfe, Moore und Feuchtwiesen speichern große Mengen an Kohlendioxid und spielen so eine wichtige Rolle für den Klimaschutz. 

Auch Naturefund hat schon einige Feuchtgebiete wieder renaturiert, wie beispielsweise das Hamberger Moor. 

Right1

Hamberger Moorin Niedersachsen

Ziel: 170.000
139.281
+129
759
+1

Schutz von Mooren

Ihr Beitrag zur Bewahrung des Hamberger Moors.

Aktuelle Projekte

Wisent steht im Wald und genießt SonnenstrahlenKarges, braunes Hochland von Madagaskar mit vereinzelten Resten von Regenwald

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.