Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland

Zusammen mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) schützt Naturefund eine Feuchtwiese in Rheinland-Pfalz. Weitere Projekte waren Auffforstungsprojekte entlang von zwei Bachläufen in der Eifel und natürlich der Schutz der Streuobstwiesen in Wiesbaden. 

Viele seltene Arten gewannen durch unsere Schutzprojekte einen sicheren Lebensraum. So leben in Feuchtwiese der Grasfrosch, Neuntöter und Eisvogel. Allen voran ist der Springfrosch zu nennen, der in Deutschland nur noch an wenigen Standorten vorkommt. Seine einzelnen Verbreitungsinseln liegen weit auseinander. Um so wichtiger war der Schutz dieser Feuchtwiese.

Mit dem BUND Wiesbaden setzt sich Naturefund intensiv für den Erhalt der einzigartigen Streuobstlandschaft ein. Gut 40.000 Obstbäume wachsen in Wiesbaden, darunter viele alte und seltene Sorten. Zahlreiche bedrohte Arten kommen hier vor, darunter der Wendehals, der Uhu und eine der größten Steinkauzpopulationen Hessen.

Zum BUND

Gemeinsame Projekte

Streuobstwiesenprojekt Wiesbaden

Kleiner Auwald am Wirftbach

Aufforstung am Adenauerbach

Kauf der Feuchtwiese

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland

Landesgeschäftsstelle Rheinland-Pfalz
Hindenburgplatz 3
55118 Mainz
Tel.: +49 6131 62706-0
Fax: +49 6131 62706-66

info(at)bund-rlp.de

www.bund.net

 

BUND Wiesbaden

Michael Döring
Waldstr. 10k
65187 Wiesbaden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.