Retten Sie alte Obstbäume in Wiesbaden

Erntezeit
Erntezeit
Photo: Naturefund

Mehr als 40.000 Obstbäume wachsen in Wiesbaden. Doch die alten Obstbäume werden oft nicht mehr gepflegt und sterben dann ab. Mit ihnen verschwinden seltene Obstsorten und ein wichtiger Lebensraum für heimische Arten.

Bedrohtes Paradies vor unserer Haustür

Die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden ist umgeben von ländlichen Vororten, in denen mehr als 40.000 Obstbäume wachsen. Darunter sind viele alte und seltene Obstsorten. Die Pflege der alten Bäume ist jedoch anstrengend und das Obst, zwar lecker, sieht oft anders aus, als in den Supermarktregalen. Wie soll jemand das auch anstellen, sein Obst an REWE oder Penny zu liefern? So köstlich und wertvoll das Obst von Streuobstwiesen ist, im Herbst kommt es zu der traurigen Situation, dass die Supermärkte Äpfel aus Neuseeland aus Kühllagern anbieten, während vor der Haustür keine 300 m entfernt die Bäume unter ihrer Last zusammenbrechen.

Dabei sind viele alte Obstsorten über Hunderte von Jahren entstanden und stellen eine wichtige Genressource für kommende Generationen dar. Verschiedene Untersuchungen haben gezeigt, dass der Gehalt an Antioxidantien und Polyphenolen in alten Obstsorten bis zu 1/3 höher ist als in neueren Züchtungen. Zudem sind alte Apfelsorten für Allergiker besonders gut verträglich. Hierzu gehören z. B. die Goldparmäne (um 1500 in Frankreich entstanden), der Gravensteiner (seit 1669 bekannt) oder die Goldrenette Freiherr von Berlepsch (1880 gezüchtet). 

Streuobstwiesen haben außerdem eine wichtige ökologische Bedeutung. Sie bieten Lebensraum für viele gefährdete Tiere und Pflanzen: Auf Streuobstwiesen kommen 1.900 und mehr Tierarten vor. Davon sind 90% Insekten, wie Grashüpfer, Bienen, Hummeln und seltene Schmetterlinge. Außerdem brüten 60 verschiedene Vogelarten hier, dazu zählen z. B. Grünspecht, Steinkauz und Kleiber.

Erhalt der wertvollen Streuobstwiesen

Naturefund setzt sich dafür ein, diese Situation zu ändern. Im Jahr 2012 begannen wir mit unserem ersten Streuobsteinsatz und schnitten fünf alte große Obstbäume. Bis heute haben wir gut 800 Bäume geschnitten, über 100 neue Obstbäume gepflanzt und zahlreiche Streuobstgrundstücke entbuscht und wieder hergestellt.

In zahlreichen Aktionen haben uns dabei unzählige freiwillige Helfer und Helferinnen geholfen. Ein großes Dankeschön dafür vom Naturefund-Team! Diese Arbeit können wir nur machen, dank der vielen Spenden! Auch hier ein herzliches Dankeschön vom Naturefund-Team!

Bereits ab 5 € heimische Natur schützen

Naturefund setzt sich weiterhin dafür ein, die wertvollen Obstgärten zu erhalten. Wir organisieren regelmäßig Streuobstaktionen, bei denen wir uns zusammen mit freiwilligen Helfern um die Pflege der Obstbäume kümmern, schneiden die Bäume, entbuschen, beseitigen Misteln und pflanzen neue Setzlinge alter Obstsorten.

Machen Sie mit! Für nur 5 € können Sie 1 m² Streuobstwiese langfristig erhalten. Für 25 € helfen Sie uns, einen Baumsetzling einer alten Obstsorte zu kaufen.

 

  Land schützen

 

Wenn Sie regelmäßig über Streuobstaktionen in Wiesbaden informiert werden wollen, schicken Sie bitte eine Mail an streuobst(at)naturefund.de

Aktuelle Neuigkeiten über unsere Arbeit auf den Wiesbadener Streuobstwiesen finden Sie auch in unserem Streuobst-Blog

Premios internacionales para Naturefund

Entre otros, los Energy Globe Awards y la Década de la Biodiversidad de las Naciones Unidas.

Más sobre los premios

Transparente Zivilgesellschaft

Naturefund sigue el compromiso voluntario de la "Initiative Transparente Zivilgesellschaft" (ITZ). Toda la información se puede encontrar en nuestra página Transparencia.

Auditores y la oficina de impuestos confirman la integridad

Exitoso examen de Naturefund por parte de los auditores: la asociación utiliza las donaciones de forma adecuada para proyectos de conservación de la naturaleza. Además, la oficina de impuestos certifica que Naturefund es caritativa.

Huerto frutalin Alemania

of 40,000
35,484
+15
621
+3

Protege nuestros huertos

Su contribución a la preservación de viejos árboles frutales y variedades.

Current projects

Streuobstwiese Wiesbaden

Gefördert durch

Die Deutsche Postcode Lotterie spendete in 2018 insgesamt 50.000 Euro für unser Streuobstwiesen-Projekt. Damit konnten wir u.a. einen Häcksler kaufen - vielen, vielen Dank dafür!

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.