· Bild-Zeitung

Wiesbadenerin kaufte 8 Hektar Forst

See und Sumpfwald
Foto: Naturefund

Katja Wiese (37) hat sich einen Traum erfüllt: Sie kauft mit Spendengeldern Hessens bedrohte Wälder – und rettet sie so vor dem Untergang. Neuester Sieg der Marketing-Spezialistin: Sie kaufte 8 Hektar Sumpfwald von der Gemeinde Dankmarshausen bei Obersuhl und rettete so Hessens größter Graureiher-Kolonie das Leben!

8 Hektar Land für Graureiher!

Liebe Leserin, lieber Leser,

Der lange Kampf hat sich gelohnt: Mit Genehmigung der Gemeinde verkaufte Katja Baum-Patenschaften – 30 Quadratmeter Wald für 30 €. Dann endlich hatte Sie es geschafft:

"Für 55.000 € habe ich 6,5 Hektar Wald plus 1,5 Hektar Wiesen und Teich gekauft. Jetzt darf niemand mehr den Wald betreten und er kann sich in den ursprünglichen Naturzustand zurückentwickeln. Das ist ein richtig kleiner Urwald mit seltenen Tieren und Pflanzen."

Seltene Tiere und Pflanzen

Dort wachsen Schwarz-Erlen, Eschen, Weiden, Hexenkraut und Pestwurz. Und zwischen den Wipfeln leben 52 Graureiher – Hessens größte Kolonie. Außerdem Schwarzstörche, Pirole, Waldkauz und Wildkatze. Auch Neuntöter und Siebenschläfer findet man im Wald. Über die Wiesen flattern Admiral und Tagpfauenauge, am Teichrand fliegt die Königslibelle. All das wäre ohne Katjas Einsatz verschwunden – abgeholzt, trockengelegt, planiert.

Mehr über das Sumpfwald-Projekt

TV-Bericht über das Sumpfwald-Projekt

Proteger la naturaleza

¡Apoya a Naturefund y protege la naturaleza!

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.