· Naturefund

Stressfreier Umzug dank Fanganlage

Uns haben Nachrichten über den Auszug zweiter Wisent-Bullen aus der Wisent-Welt nach Rumänien erreicht. Grund dafür ist, dass der gesunde Erhalt der Herde sichergestellt werden soll.

Fotos

Zwei Wisentbullen stehen in einer FanganlageWisentbulle steht in LKW zum Transport nach Rumänien zur AuswilderungTiertransporter bereit zur AbfahrtKleines Wisentkalb steht auf Wiese

Die beiden Wisent-Bullen Quant und Quercus, dessen Namensgeber Naturefund war, sind aus der Wisent-Welt-Wittgenstein im Rothaargebirge ausgezogen. Diese werden nun in Rumänien ausgewildert.

In West-Europa leben bislang freie Wisente ausschließlich im Rothaargebirge. Die natürliche Abwanderung junger Bullen dient dem genetischen Austausch zwischen Herden. Da im Rothaargebirge bewusst nur eine begrenzten Zahl an Wisenten lebt, werden überzählige Tiere hin und wieder eingefangen und in Länder vorwiegend nach Osteuropa transportiert, in denen ebenfalls frei lebende Wisente durch die Wälder streifen. So kann Inzucht vermieden und der gesunde Erhalt der Herde sichergestellt werden. 

Zum narkose- und stressfreien Einfangen der Tiere dient eine Fanganlage, welche die Tiere auf die Umsiedlung vorbereitet. Dank der mit Naturefund im Oktober 2020 gebauten Fanganlage und der tollen Arbeit der Ranger konnten die Bullen auch diesmal wach verladen werden! Ein toller Erfolg!

Proteger la naturaleza

¡Apoya a Naturefund y protege la naturaleza!

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.