· Naturefund

Projektziel in Bolivien fast erreicht!

Wir haben das Ziel für unser Projekt in den Anden fast erreicht! Dank vielen großzügigen Privatspenden ist das Projekt in der letzten Woche stark vorangetrieben worden. Vielen Dank!

Unterstützung für über 200 Familien

in der letzten Woche ging es mit unserem Projekt in den Anden plötzlich sehr schnell voran und es fehlt nicht mehr viel, um unser Ziel für das Projekt zu erreichen. Ursprünglich planten wir nur 180 Familien zu helfen, mittlerweile sind es schon über 200 Familien, die ein Dynamisches-Agroforst-Feld eingerichtet haben.

Durch diese Anbaumethode wachsen die Erträge sehr deutlich! Bei ihrem Besuch vor ein paar Wochen besuchte unsere Geschäftsführerin Katja Wiese eine Familie, die auf nur 100m2 ganze 2.000 Kilogramm Tomaten ernten konnten - in einem essbaren Wald in dem noch dutzende weitere Bäume und Sträucher wachsen.

Um die dauerhafte Bewässerung der Pflanzen zu gewährleisten, haben die Familien zudem unter fachmännischer Anleitung 20 Wasserbecken gebaut, die das Wasser der starken Regenfälle für die Trockenzeiten speichern sollen. Das größte dieser Becken umfasst ganze 300.000 Liter!

Interesse am dynamischen Agroforst

In einer Trainerausbildung mit 8 Modulen geben wir unser Wissen über dynamischen Agroforst und die Baumethode für die Wasserbecken an die lokale Bevölkerung weiter.

Zu einem dieser Module war der Bürgermeister von Tiraque anwesend, um sich zu informieren und hat im Anschluss gefragt, ob er einige Dorfbewohner vorbei schicken könne, die sich das Prinzip des dynamischen Agroforstes ansehen sollten. Natürlich haben wir zugestimmt und um die 15 Bauern erwartet, gekommen sind jedoch 120 Interessierte. Das Interesse ist sogar so groß, dass wir schon Anfragen von ca. 600 weiteren Familien haben, ob wir sie ebenfalls unterstützen können.

Klimawandel in Bolivien

In Bolivien hat der Klimawandel unterschiedliche Folgen. Einerseits schmelzen die Gletscher in den Anden, die ein wichtiger Faktor in der Trinkwasserversorgung sind. Andererseits verändern sich die Regen- und Trockenperioden. So können die Regenfälle kürzer aber dafür stärker auftreten und Dürreperioden länger anhalten.

Durch den dynamische Agroforst können die Pflanzen besser mit diesen extremen Wetterverhältnissen umgehen und durch unsere Wasserbecken können die Bauern mit dem gespeicherten Wasser ihre Ernte in den Trockenperioden sichern.

Ein Baum als Geschenk

Helfen Sie mit, unser Ziel für dieses Projekt noch vor Ende diesen Jahres zu erreichen und verschenken Sie einen Baum zu Weihnachten. Alle bis zum 19.12. eingegangenen Urkundenbestellungen werden noch vor Weihnachten ankommen, wir verschicken jedoch auch am 20.12. noch die letzten Urkunden.

Sollte das Projektziel vorher erreicht werden, unterstützen wir dennoch mit allen bis Ende diesen Jahres dafür eingehenden Spenden weiterhin die bolivianischen Familien. Alternativ können Sie aber natürlich auch unsere anderen Baum-Projekte in Costa Rica, Madagaskar oder Malawi unterstützen.

Aktuelle Bilder aus dem Projekt finden Sie hier.

Proteger la naturaleza

¡Apoya a Naturefund y protege la naturaleza!

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.