· Naturefund Pressemitteilung

Naturefund: Seit 15 Jahren für den Naturschutz aktiv

Der Sumpfwald nach 15 Jahren
Photo: Naturefund

Start mit dem Schutz eines Sumpfwaldes in Nordhessen

Mit einem Sumpfwald fing alles an – vor 15 Jahren hat sich Katja Wiese entschlossen, eine Naturschutzorganisation in Wiesbaden zu gründen und setzte damit einen lang gehegten Lebenstraum um. Das Konzept des gemeinnützigen Vereins sieht vor, weltweit Land zu kaufen, um Lebensräume für die Vielfalt von Tieren und Pflanzen zu bewahren.

Die erste Fläche war bereits im Gründungsjahr 2003 ausgesucht und nach vorbereitenden Planungen ging das Projekt „Sumpfwald für Graureiher in Hessen“ 2004 an den Start: Naturefund brauchte Spenden in Höhe von 70.000 €, um eine Fläche von rund 92.000 m2 kaufen zu können. „Innerhalb eines Jahres hatten wir die Mittel zusammen und konnten unser erstes Projekt finanzieren – den Schutz eines Sumpfwaldes mit über 230 verschiedenen Vogelarten“, erinnert sich Katja Wiese, Gründerin und Geschäftsführerin von Naturefund. 

Der Sumpfwald im hessischen Obersuhl war viele Jahre nicht genutzt worden und hatte sich zu einem kleinen Urwald mit seltenen Tieren und Pflanzen entwickelt. Graureiher, Schwarzstorch, Feuersalamander und Pflanzen wie Blumenbinse, Blauer Eisenhut, Fieberklee und Schwertlilie waren hier bereits heimisch und sind es dank der Pflege von Projektpartner NABU Wildeck-Obersuhl, in dessen Eigentum der Sumpfwald nach dem Kauf überging, bis heute. Neben der eigentlichen Waldfläche gehören zum geschützten Gebiet auch eine Feuchtwiese mit Teich, in dem z. B. Kammmolch und Grünfrosch vorkommen sowie Bekassine, Wiesenpieper häufige Besucher der Uferrandstreifen sind. 

Seit seiner Gründung 2003 hat Naturefund nach diesem Prinzip des Landkaufs weitere 41 Projekte weltweit durchgeführt. Die Naturschützerin ist mit ihrem Team heute nach wie vor in vielen Teilen Deutschlands aktiv, aber auch in Bolivien, Madagaskar, Malawi und Nordspanien. Naturefund konnte dank der Unterstützung von knapp 15.000 Spender und Spenderinnen bislang 1,4 Mio. m² kaufen und für die Natur bewahren. Im Zuge des Klimawandels kauft die Organisation verstärkt Wälder und forstet wieder auf: Allein in Europa wurden dank Naturefund in den letzten Jahren über 100.000 Bäume gepflanzt.

Weitere Informationen:

Zu den Pressefotos: www.naturefund.de/pressefotos 
Spendenkonto Naturefund: Nassauische Sparkasse
IBAN DE34 5105 0015 0101 2613 52, Swift: NASSDE55XXX

Pressekontakt Naturefund:

Katja Wiese
Tel.: 0611 504 581 019
katja.wiese(at)naturefund.de
Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

Proteger la naturaleza

¡Apoya a Naturefund y protege la naturaleza!

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.