· Osterholzer Kreisblatt

Ein weiteres Stück Moorschutz

Foto: Naturefund

Der Verein Naturefund finanziert aus Spendengeldern den Kauf von Flächen durch den Nabu. Im Hamberger Moor konnten mehrere Flächen Moor geschützt werden. 

Zusammenarbeit von Nabu und Naturefund

Das Versprechen klang zu verlockend: Katja Wiese aus Wiesbaden wollte dem Naturschutzbund (Nabu) Flächen im Moor schenken – für den Naturschutz. „Wir waren erst skeptisch“, räumt Jürgen Röper vom Nabu Hambergen ein. Entsprechend zurückhaltend verhielten sie sich zunächst bei dem Vorschlag. „Katja Wiese setzte sich dann in den Zug und stattete dem Moor einen Besuch ab, sprach mit Nabu-Vertretern und der Naturschutzbehörde des Landkreises Osterholz“, erzählt Röper. Das habe ihn und seine Mitstreitern beim Nabu sichtlich beindruckt, wie er sagt. Mittlerweile ist Katja Wiese und ihr Verein Naturefund ein wichtiger und geschätzter Partner der Hamberger Naturschützer.

Immer wieder stellt er dem Nabu Flächen im Moor zur Verfügung, die unterschiedlich weiterentwickelt werden. Jetzt war es erneut soweit: 22 000 Quadratmeter Grünfläche im Hamberger Moor wechselten den Besitzer. Das Grünland liegt günstig im Hamberger Moor. Es war schon beim ersten Kauf 2017 in den Blick der Naturschützer geraten. Mit dem Geld des Naturefunds wurden in dem Jahr schließlich zwei andere Grundstücke im Hamberger Moor gekauft, eines mit einer Fläche von 19 814 Quadratmetern, das zweite umfasst 8583 Quadratmeter.

Hier gehts zum Artikel vom Osterholzer Kreisblatt.

 

Proteger la naturaleza

¡Apoya a Naturefund y protege la naturaleza!

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.