· Naturefund Newsletter

100 Hektar für den Rotohr-Papagei

Zwei Rotohr-Aras Foto: Milenuisz Spanowicz

Diesmal wollen wir im Hochland von Bolivien am Fuße der Anden in Südamerika 100 Hektar kaufen und schützen! Hier lebt der vom Aussterben bedrohte Rotohr-Papagei.

Viele Veränderungen

Lieber Leser, liebe Leserin,

wieder ist unglaublich viel bei uns passiert. So viel, dass wir uns selbst immer wieder daran erinnern müssen, inne zuhalten, den Sommer zu genießen und in jedem Fall genug Eis zu essen. Unser nächstes Landkauf-Projekt ist vor einigen Tagen online gegangen. Diesmal wollen wir im Hochland von Bolivien am Fuße der Anden in Südamerika 100 Hektar kaufen und schützen!

Hier lebt der vom Aussterben bedrohte Rotohr-Papagei. Durch die Jahrhunderte lange starke Übernutzung der andinen Trockenwälder durch den Menschen ist sein ursprünglicher Lebensraum stark dezimiert. Nur ein Teil der erwachsenen Rotohr-Aras brüten, weil nicht genug Nahrung für die Jungtiere vorhanden ist. Zählungen haben ergeben, dass pro Jahr etwa 150 bis 200 Brutpaare ihre Jungen großziehen. Die Gesamtpopulation wird mittlerweile auf unter 1.000 Tiere geschätzt.

Brutfelsen

Gemeinsam mit der Asociación Armonia wollen wir drei Brutfelsen am Fluss Mizque schützen und 100 Hektar Land nördlich der Brutfelsen kaufen. Langfristig wollen wir hier wieder aufforsten und dem natürlichen Wald Raum und Zeit geben, sich zu regenerieren. Sie können mitmachen und mit uns diesen Lebensraum schützen. Mit einer Patenschaft von 30 € sichern Sie in diesem Projekt über 1.500 Quadratmeter für die Natur - ein Leben lang!

Zum aktuellen Landkauf-Projekt

Die Aufforstungen in Honduras wachsen buchstäblich. Mit der Unterstützung vieler Menschen aus Europa, der Asociación Patuca und den Menschen vor Ort konnten wir die ersten 10.000 Bäume pflanzen. Nun haben wir gemeinsam ein Konzept entwickelt, wie und auf welchen Flächen wir am effektivsten die nächsten Bäume aufforsten können. Unser nächstes Etappenziel ist die Aufforstung weiterer 25.000 Bäume. Auch diese Aufforstungen können Sie unterstützen. Schon für 6 € können wir dort ein Baum pflanzen. Mehr Informationen über das Projekt - u. a. wie wir mit Ihnen einen Baum pflanzen können – finden Sie unter:

Zum aktuellen Aufforstungsprojekt

Aktiv bleiben

Naturefund ist in Deutschland und Europa weiterhin aktiv und wird es auch bleiben. Selbst wenn die Bodenpreise hier unendlich viel höher liegen, als zum Beispiel im Hochland von Bolivien. Doch Tiere und Pflanzen können nicht beeinflussen, wo ihr Lebensraum ist und daher wird es für unsere Arbeit nicht relevant sein, wo wir Land für Natur kaufen, sondern welchen Lebensraum wir langfristig sichern können.

So konnten wir im Frühsommer 2008 den Kauf der Streuobstwiese bei Frankfurt-Harheim verkünden. Natürlich haben wir das gefeiert und sind mit Paten, Patinnen sowie Interessierten durch die Wiesen gewandert, haben die Bruthöhlen des Steinkauzes inspiziert und zum Abschluss unter ‘unseren’ Obstbäumen gegrillt ... wobei wir den selbst gebrannten Apfelschnaps probiert haben, sehr lecker. Entdecken Sie ein paar Schnappschüsse:

Bilder von der Streuobstwiese

Ab nach Cannes

Bereits mit unserem zweiten Werbespot waren wir in diesem Sommer auf den internationalen Werbefilmfestspielen in Cannes. Zwar sind wir nicht auf die Shortlist gekommen und damit auch nicht auf die berühmte Cannes-Rolle. Aber wir waren ganz dicht dran, haben Festivalluft geschnuppert und das internationale Flair genossen. Wir träumen schon vom nächsten Mal und wer weiß, vielleicht kommen wir dann noch einen Schritt weiter.

2. Werbespot von Naturefund

Unterstützen Sie unsere Arbeit und werden Sie Naturefund-Förderer:

Naturefund-Förderer werden

Herzliche Grüße 
Ihr Naturefund-Team

Hier können Sie den Naturefund Newsletter bestellen

Proteger la naturaleza

¡Apoya a Naturefund y protege la naturaleza!

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.