· oekom verlag

Vortragsreihe »Plastikfasten« mit Anneliese Bunk

Plastikfasten Foto: oekom verlag

Warum nicht die Herausforderung wagen und dieses Jahr auf Plastik verzichten? Die Autorin des Buchs "Besser leben ohne Plasik" kommt nach Wiesbaden und gibt viele Tipps.

Plastikfasten: 40 Tage ohne Kunststoff

Das neue Jahr ist noch jung. Früher hatte man um diese Zeit die ersten guten Vorsätze schon über Bord geworfen. Ganz im Gegensatz zu heute. Denn glaubt man den vielen Facebook- und Twitter-Posts, nimmt sich heute kaum einer mehr vor, mit dem Rauchen aufzuhören oder abzunehmen. Die Prioritäten scheinen sich verschoben zu haben.

Nicht wenige machen es sich zur Aufgabe, mehr Zeit zu haben und häufiger zur Ruhe zu kommen, ein Ehrenamt zu übernehmen; oder sie setzen sich mehr für Umweltschutz ein.

Umweltschutz und gesund Leben vereinen

Die Fastenzeit könnte der Anfang sein. Nicht Wenige verzichten in dieser Zeit auf Fleisch, ernähren sich 40 Tage lang vegan oder treiben mehr Sport als sonst. Auch das erfordert ein Mehr an Zeit. Zeit, die man sich offenbar gerne nimmt. Also, warum nicht die Herausforderung wagen und dieses Jahr auf Plastik verzichten? Denn wer es schafft, 40 Tage mit so wenig Plastik wie möglich auszukommen, der hat die wichtigsten Hürden schon genommen. Unser Planet und unsere Gesundheit werden´s uns danken!

Votragsreihe Plastikfasten

Tipps zum Einstieg gibt Anneliese Bunk in ihrer Vortragsreihe, auch in Wiesbaden:

21.02.2017, 19 Uhr, Landshut, VHS Frieshalle, Ländgasse 41
23.02.2017, 20 Uhr, Regensburg, im Degginger, Wahlenstraße 17
03. 03.2017, 19.30 Uhr, Stuttgart, Bürgerzentrum West
04.03.2017, 13 Uhr, Karlsruhe, Unverpackt, Bahnhofplatz 8
04.03.2017, 18 Uhr, Wiesbaden, Unverpackt, Dotzheimer Straße 19
16.03.2017, 20 Uhr, Ulm-Langenau, Buchhandlung Mahr
26.03.2017, 15 Uhr, Nürnberg, fairgood Messe
31.03.2017, 19.30 Uhr, Neufinsing, Umweltaktionstag

Weitere Inspirationen zur Plastikfastenzeit finden Sie ab dem 1. März täglich auf: www.Plastikfasten.info


Mehr von Naturefund zum Thema Plasik finden Sie hier:Achtung: Plastik


Ein Kommentar von Nadine Schubert, aus der oekom verlag Pressemeldung

Protect Nature

Support Naturefund and protect nature!

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.