· Naturefund Pressemitteilung

Spender für den Schutz der Reifenberger Wiesen gesucht

Arnika auf den Reifenberger Wiesen Foto: Naturefund

Naturefund will die Reifenberger Wiesen im Hochtaunus kaufen und schützen. Es handelt sich um eine Magerwiese mit einer immens großen Artenvielfalt. 

Eines der letzten Schmetterlingsparadiese

Die Reifenberger Wiesen im Ortsteil Oberreifenberg im Taunus gehören zu den wertvollsten Lebensräumen für seltene Schmetterlinge.Auf den Magerwiesen, die sich über eine Fläche von rund 56.000 m² erstrecken, findet sich eine einzigartige Artenvielfalt. Beispielsweise ist der vom Aussterben bedrohte Lilagold-Feuerfalter nur noch hier und an vier weiteren Orten in Hessen zu finden. Er gehört zu den insgesamt 36 Tagfaltern, die in den Reifenberger Wiesen vorkommen. Naturefund will nun gemeinsam mit dem Verein Apollo einen Großteil dieser Flächen dauerhaft schützen.

Voraussetzung ist, erklärt Katja Wiese, Geschäftsführerin von Naturefund, dass die benötigte Spendensumme von 17.000 € zusammenkommt. Jeder Spender kann mit 5 € symbolisch 3 m² dieses seltenen Schmetterlingsparadieses erwerben. Naturefund plant, von den Spendengeldern zunächst 10.000 m² und später evtl. weitere Flächen dazu zu kaufen. Denn um die Artenvielfalt an wertvollen Wildblumen und Wildkräutern wie Großer Wiesenknopf und Sauerampfer zu erhalten, ist es wichtig, diese Wiesen zur richtigen Zeit, nämlich nach Blüte und Samenbildung, zu mähen. Das vorranige Ziel ist es immer, die speziellen Pflanzen, welche die Schmetterlinge zur Eiablage und als Futterpflanze benötigen, nicht durch frühzeitige Maat zu zerstören.

Dieser Reichtum an Pflanzen und Schmetterlingen konnte sich auf den Reifenberg Wiesen nur deshalb entwickeln, weil diese Hanglagen im Hochtaunus über Jahrhunderte nur extensiv bewirtschaftet wurden. Das heißt: weitgehender Verzicht auf Dünger und Pestizide. Unter anderem deshalb findet sich heute solch ein großer Artenreichtum, dass die Reifenberger Wiesen zum FFH-Gebiet erklärt wurden, Abkürzung für Fauna-Flora-Habitat. Mit diesem Begriff werden europaweit seltene Lebensräume bezeichnet, die besonders viele schützenswerte Arten aufweisen.

Wer direkt mithelfen will: Spendenkonto Naturefund e. V., Bank: Nassauische Sparkasse, IBAN-Nr: DE34 5105 0015 0101 2613 52, Betreff: Feuerfalter

Oder online spenden: http://www.naturefund.de/land

Schmetterlingswanderung am 21.6. und 19.7.2015

Naturefund und der Schmetterlingsexperte Alfred Westenberger vom Verein Apollo laden Interessierte zu einer geführte Wanderung ein, bei der die Besonderheiten der Reifenberger Wiesen erklärt werden:

Die Führungen findet statt am 21. Juni 2015 (einige wenige Plätze noch frei) und am 19. Juli 2015.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung erforderlich unter schmetterling@naturefund.de 

Zu den Pressefotos

Kontakt für Rückfragen:

Naturefund e. V., Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sonnenberger Str. 20a, 65193 Wiesbaden
Tel.: +49 611?504?581?011, pressekontakt(at)naturefund.de

 

P. S. Wenn Sie Pressemitteilungen von Naturefund erhalten möchten, tragen Sie sich bitte hier ein: Presse anmelden

 

Protect Nature

Support Naturefund and protect nature!

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.