· Naturefund Projektdetail

Der Galeriewald als Wasserspeicher

Riparian forest on the Grande de Carazo Photo: ADECA

Am Ufer der Flüsse und Bäche in Nicaragua wächst ein ganz besonderer Wald. Da die Bäume sich auch während der Trockenzeit mit Wasser versorgen können, tragen ihre Blätter während des ganzen Jahres. Galeriewälder regulieren die Wasserqualität und bieten Lebensraum für viele Arten.

Flüsse versorgen Wald mit Wasser

Galeriewälder speichern Regenwasser und leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Wasserressourcen. Die Baumwurzeln befestigen die Ufer, beugen Bodenerosion vor, regulieren die Wassertemperatur und ermöglichen dadurch die Ansiedlung zahlreicher Wassertiere, vor allem Fische.

Biologische Korridore für die Wanderung der Arten

Markante Baumarten des Galeriewalds sind wilde Feigenarten, Guaven, Wilde Cashew, Guapinol und Guacimo. Diese bilden Habitate für eine reiche Tierwelt mit Insekten, Wassertieren, Vögeln und Reptilien.

Da sie an Wasserlinien vorkommen wirken sie in vielen Fällen als biologische Korridore, welche die Wanderung vieler isolierter Tier- und Pflanzenarten erleichtern.

Machen Sie mit und helfen Sie uns, mehr Land für die Natur zu kaufen!

Zum aktuellen Schutzprojekt

Mehr über den tropischen Trockenwald

Mehr über den Jaguarundi

Protect Nature

Support Naturefund and protect nature!

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.