· Naturefund

Baumbrief 07/2018 – Erstes Etappenziel in Bolivien erreicht

Lagune in Sacaba
Photo: Naturefund

Erstes Etappenziel erreicht! Bereits 15.000 Bäume können wir dank Ihrer Hilfe in Bolivien pflanzen! Jetzt streben wir die 20.000 Bäume an. Damit wäre die Hälfte geschafft!

Erstes Etappenziel

Erst seit drei Monaten sammeln wir wieder Baumspenden für Bolivien. Und schon über 700 Paten haben gespendet. Jetzt haben wir unser erstes Etappenziel von 15.000 Bäumen schon erreicht und kommen schnell der Hälfte unseres Projektziels näher.

Jeder gepflanzte Baum sichert einer Familie eine neue Lebensgrundlage und macht die kahlen Hänge im Nationalpark Tunari oberhalb der Großstadt Cochabamba wieder grüner. Die bewaldeten Hänge kühlen die Stadt und speichern Grund- und damit Trinkwasser. All das ist dringend nötig!

Platz 9 für den Klimawandel

Es wird immer heißer, es wird trockener und die Gletscher schmelzen. Bolivien gehört laut Germanwatch zu den zehn am stärksten vom Klimawandel betroffenen Ländern. Im Januar 2017 musste wegen Wassermangels der Notstand ausgerufen werden.

Hierfür gibt es viele Gründe. Durch die erhöhten Temperaturen schmelzen die Gletscher. Diese riesigen Wasserreserven gehen daher langsam zur Neige. Durch die Abholzung des Regenwaldes im Amazonas fehlen außerdem die feuchten Luftmassen, die normalerweise über die Anden ziehen. Auch die (fehlenden) eigenen Wälder sind ein Problem. Die abgeholzten Hänge der Anden heizen sich und damit die Luft so stark auf, dass jede mögliche Wolke, die Regen bringen könnte, verdunstet. Studien zeigen, dass es in Bolivien seit 5.000 Jahren nicht mehr so heiß war wie jetzt.

Wenn der Regen dann aber kommt, kann das ebenfalls verheerend sein. Ende 2016 kam es zu schweren Überschwemmungen und Tausende von Menschen verloren ihre Häuser. Das Problem ist offensichtlich: Das Wasser muss gespeichert werden, um starke Dürren zu überbrücken.

Platz für Wälder und Wasser

Mit bisher 726 Paten folgen wir der Vision von grünen Berghängen in Bolivien. Damit wollen wir dem Klimawandel die Spitze nehmen und Bolivien an die veränderten Bedingungen anpassen. Wenn die Gletscher schmelzen, braucht Bolivien Wälder, die das Wasser halten können. Außerdem legen wir für die Trockenzeiten künstliche Wasserreservoire an.

In den letzten Jahren haben wir bereits 10.000 Bäume gepflanzt und 5 Wasserreservoire angelegt. Und die Nachfrage wächst. Immer mehr Gemeinden und Städte fragen nach, ob wir bei der Begrünung ihres Wassereinzugsgebietes und dem Bau von Wasserreservoiren helfen können. Natürlich! Mit Ihrer Hilfe.

Spenden Sie einen Baum für Bolivien. Bringen Sie uns den 20.000 Bäumen ein Stückchen näher! 

Bildergalerie aus unserem Projekt in Bolivien

Mehr Bäume pflanzen


Herzliche Grüße
Ihr Naturefund-Team

Protect Nature

Support Naturefund and protect nature!

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.