· Naturefund Projektdetail

Seggen-Riede

Blick auf das Ried beim Kloster Beuren Foto: NABU Obereichsfeld

Seggen-Riede sind meist dichte Pflanzenbestände, die auf Feucht- und Nasswiesen und in Verlandungszonen von Gewässern vorkommen. Rohrkolben, Sumpfsegge und Wollgras bilden eine dichte Flur, die Lebensraum für seltene Arten wir Feldschwirl und Sumpfrohrsänger ist.

Ein Feld von Seggen

Beim Kloster Beuren breitet sich auf der einen Seite der Leine ein Seggenried mit Großseggen, Kleinseggen und Röhrichten aus, die auf frühere anthropogene Nutzung zurückzuführen sind.

Vor allem ein Großseggenried mit der dominierenden Sumpfsegge (Carex acutiformis), das Rohrglanzgras-Röhricht (Phalaridetum arundinaceae, Libb. 1931), Schilf (Phragmites australis), Breitblättriger Rohrkolben (Typha latifolia) breiten sich aus, von großflächigen Giersch-Pestwurz-Fluren (Aegopodio podagrariae-Petasitetum hybridi, R.Tx. 1947) begleitet.

Lebensraum für Sumpfrohrsänger

Diese offenen Bereiche in der Leineaue sind Lebensraum für solche Vogelarten wie Feldschwirl (Locustella naevia), Sumpfrohrsänger (Acrocephalus palustris) und Rohrammer (Emberiza schoeniclus). Unregelmäßig nachgewiesen wurden auch die Wasserralle (Rallus aquaticus) und der Wachtelkönig (Crex crex).

In der Leineaue zwischen Beuren und Wingerode gibt es im Frühjahr im Bereich eines Altarmes der Leine temporäre Kleingewässer. Diese werden von Erdkröten (Bufo bufo), Grasfröschen (Rana temporaria) und Teichmolchen (Triturus vulgaris) zum Ablaichen aufgesucht.

Machen Sie mit und helfen Sie uns, mehr Land für die Natur zu kaufen!

Jetzt Land kaufen!

Mehr über den Eisvogel

Mehr über den Auwald beim Kloster Beuren

Natur schützen

Unterstützen Sie Naturefund und schützen Sie Natur.

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.