· Naturefund Newsletter

Landbrief 01/2018 - Weitere Flächen in den Reifenberger Wiesen gekauft

Wilde Wiesen, eine freude für Insekten
Foto: Dr. Fried

1.759 m² wechseln in den Reifenberger Wiesen zu Naturefund und damit in die Hand der Natur - Unser Projekt im Hamberger Moor hat das Ziel von 50.000 m² fast erreicht. Es fehlen noch etwas über 5.000 m²

Liebe Leserin, Lieber Leser,

willkommen in 2018. Wir wünschen Ihnen einen guten Start in das neue Jahr!

Bei Naturefund starten wir sogleich mit einer schönen Nachricht: Der Kauf weiterer Flächen in den Reifenberger Wiesen in Hessen ist abgeschlossen.

Ein Paradies für Schmetterlinge

Das werden die Reifenberger Wiesen auch 2018 wieder sein. Je mehr Fläche der Natur überlassen bleibt, um so reichhaltiger kann sich die Tier- und Pflanzenwelt entwickeln. Anfang Januar kamen 1.759 m² zu unserer Fläche hinzu. Wir sind gespannt, wie der Lilagold-Feuerfalter und seine Verwandten das Geschenk annehmen werden!

Alles zu unserem Projekt in den Reifenberger Wiesen erfahren Sie hier:
Naturefund Reifenberger Wiesen

Übrigens: Das Projekt wurde 2017 sogar von der UN Dekade für seinen großen Beitrag zum Erhaltung der Biodiversität ausgezeichnet!
 

Deutsche Politik kippt Klimaschutzziele

CDU/CSU und SPD machen gleich zu Beginn der Sondierunggespräche klar, dass Ziel 40% der Emissionen bis 2020 zu reduzieren wird eliminiert.

Während Wirtschaft, Börsen, Arbeitslosigkeit und Steuereinnahmen stetig neue Bestmarken hinlegen, bleibt der Klimaschutz immer mehr auf der Strecke. In den letzten Jahren wurde vor allem in Sachen Treibhausgas-Reduktion wenig getan.

Das Resultat: CDU und SPD erklären die Klimaziele 2020 für nicht haltbar. Eigentlich sollte Deutschland bis 2020 40% seiner CO2-Emissionen zu 1990 reduzieren.

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier:
Deutsche Politik kippt Klimaschutzziele
Zum Glück finden sich außerhalb der Sondierungsrunde viele Menschen, die die Dringlichkeit von Klimaschutz und Naturschutz erkannt haben. Über 360 Patenninnen und Paten fördern mit uns den Schutz des Hamberger Moores - ein ganz besonderes Ökosystem, was immense Mengen an CO2 speichert und langfristig aus der Atmosphäre nimmt.

Hamberger Moor kurz vor 50.000 m²

Während die Grauen Kraniche alle nach Süden gezogen sind, haben viele fleißige Spender und Unterstützer dazu beigetragen, dass wir unserem Ziel von 50.000 m² ein großes Stück näher gekommen sind.

Fast 45.000 m² sind gesichert. Helfen Sie uns dabei, unser Ziel von 50.000 m² zu erreichen und werden Sie Pate für noch offene Quadratmeter!

Landpate werden

Auf Wunsch gerne mit unserer wunderschönen Patenurkunde vom Grauen Kranich, die wir Ihnen per Post zuschicken.
 

Herzliche Grüße
Ihr Naturefund-Team

Natur schützen

Unterstützen Sie Naturefund und schützen Sie Natur.

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.