· Naturefund

Klimapaket: Chancen verspielt

Das Ökosystem steht auf dem Spiel.
Foto: Naturefund

Naturefund bewertet Klimamaßnahmen der Bundesregierung als armselig.

Das Klimapaket der Bundesregierung ist geschnürt, doch um die Erderwärmung zu stoppen und die deutschen Klimaziele zu erreichen, sei das Ergebnis völlig ungeeignet, urteilt Katja Wiese, Vorstand der Naturschutzorganisation Naturefund: „Die verabschiedeten Maßnahmen sind armselig. Sie kommen zu spät, sie sind widersprüchlich und es sind zu wenige. Das Klimapaket rettet nicht unsere Zukunft, sondern es gefährdet sie.“

Es sei deshalb an der Zeit, dass Bürger, Unternehmen und Organisationen selbst aktiv werden. So wie am vorletzten Freitag bemerkenswerte 1,4 Millionen Demonstranten in Deutschland für mehr Klimaschutz auf die Straße gegangen sind, müssen die Menschen weiterhin ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen. „Die Politik des ‚weiter so‘ ist vorbei. Die Bundesregierung wird an ihrem Versagen gemessen werden. Sie wird die Verantwortung für ihr Zögern und ihr Nicht-Handeln übernehmen müssen“, sagt Wiese weiter und sieht dringenden Handlungsbedarf unter anderem im Bereich Landwirtschaft, um dessen negativen Effekt auf das Klima zu beenden.

„Die nächste EU-Agrarreform muss nachhaltig werden“, fordert Wiese. Strategien dazu lägen längst vor. Naturefund selbst arbeitet in seinen Projekten mit der nachhaltigen Anbaumethode Dynamischer Agroforst, die durch Vielfalt, Dichte und einem speziellen Schnitt der Pflanzen zu Bodenfruchtbarkeit, gesundem Wachstum, hohem Ertrag und Wasserspeicherung beiträgt. Zudem setzt die Organisation Pflanzenkohle ein, die aus Biomasse hergestellt wird und dabei CO2 speichert. 

Eine weitere Schlüsselrolle, um den Klimawandel abzumildern, spielt der Erhalt der Ökosysteme. Intakte Ökosysteme speichern CO2 und Wasser und kühlen die Atmosphäre. Zahlreiche Projekte von Naturefund in Deutschland aber auch in Südamerika und Afrika zielen genau darauf ab, Wälder zu erhalten, Flächen wieder aufzuforsten und damit Lebensraum für Mensch und Tier zu erhalten. 

Mit seinem Blue Planet Certificate BPC schließlich bietet Naturefund Privatpersonen und Unternehmen eine einfache Möglichkeit, ihre CO2-Emissionen zu kompensieren: Ein freiwilliger Klimaschutzbeitrag, der unkompliziert und transparent den CO2-Ausstoß aus Reisen oder Veranstaltungen durch das Pflanzen von Bäumen ausgleicht und mit einem Zertifikat nachweist. 

„Jeder Einzelne ist gefragt, wenn es um den Klimaschutz geht“, betont Wiese weiter: „Denn auch viele kleine Schritte helfen, den Klimawandel zu verlangsamen.“ Maßnahmen für den Klimaschutz sollten deshalb in den Alltag integriert werden also z.B. nicht mit dem Auto fahren, regional und saisonal einkaufen, den persönlichen CO2-Fußabdruck oder den des Unternehmens ausgleichen und für Klimaschutz engagieren, demonstrieren und Gehör verschaffen. 

Weitere Informationen:

Spendenkonto Naturefund:

  • Nassauische Sparkasse
  • IBAN DE34 5105 0015 0101 2613 52
  • Swift: NASSDE55XXX

Pressekontakt Naturefund:

Natur schützen

Unterstützen Sie Naturefund und schützen Sie Natur.

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.