· Naturefund Pressemitteilung

Kleiner Familienbetrieb ganz groß

Von links nach rechts: Katja Wiese, Johann Lafer und Swen Rankers

LA'BIO! engagiert sich schon im siebten Jahr für Klima- und Naturschutz. Gemeinsam mit Johann Lafer wurde jetzt ein Scheck in Höhe von 25.276 € überreicht. Naturefund kann damit einen alten Buchenwald kaufen und schützen.

Mit Biokräutern Wälder und Wiesen retten

Auch als kleines Familienunternehmen mit gerade mal zwölf festangestellten Mitarbeitern kann man eine Menge bewegen. Dies beweist nun schon im siebten Jahr der Gartenbaubetrieb Rankers, der sich mit der Marke LA´BiO! auf Bio-Kräuter und Gemüsepflanzen und seit kurzem auch mit der Marke LaBionita auf Topfpflanzen in Bioqualität spezialisiert hat.

Aufforstung südamerikanischer Regenwälder, Renaturierung von Feuchtwiesen und Mooren in Deutschland. Jedes Jahr widmet LA'BIO! sein Engagement einem anderen Naturschutzthema. Jedoch immer geht der Gartenbaubetreib diesen Weg gemeinsam mit Naturefund. Katja Wiese freut sich über diese tolle Kooperation, die ihr pro Jahr rund 20.000 -30.000 Euro an Spendengeldern allein durch den Familienbetrieb sichert. Zwei Cent pro verkauften Kräutertopf oder neuerdings auch pro Bio-Topfpflanze gehen direkt an Naturefund und fließen in jedem Jahr in ein anderes Naturschutzprojekt.

Scheck in Höhe von 25.276 € überreicht

In diesem Jahr konnte die Familie Rankers einen Scheck über die Summe von 25.276 € an Katja Wiese übergeben. Dieser Betrag war das stolze Resultat aus unzähligen verkauften Bio-Kräutern im gesamten Jahr 2013. Das Geld floss direkt in den Schutz eines uralten Buchenwaldes in Thüringen, dem Gebiet "Hohe Schrecke". Diesen urwaldähnlichen Wald dauerhaft zu schützen ist deshalb so wichtig, weil hier noch Wildkatze, Luchs und Rothirsch einen Rückzugsraum finden, der ihr Überleben sichert.

Im Jahr 2014 widmet LA'BIO! sein Engagement dem Naturefund-Projekts zur Rettung des Großen Brachvogels. Mittels Spendengeldern konnte Naturefund ein ökologisch bedeutsames Niedermoor in Bayern renaturieren. Das Altbayrische Donaumoos ist mit 180 km² das größte Moor Süddeutschlands, das jedoch in den letzten Jahrhunderten mehr und mehr trockengelegt wurde. In einigen Restzonen brütet der Große Brachvogel - in einem der letzten Vorkommen in ganz Bayern.

Auch eine neue Kooperation ist schon in Planung: Speziell für LaBionita hat Naturefund ein Klimazertifikat, das "Blue Planet Certificate", entwickelt. Dieses Klimasiegel wird aus dem Verkauf der LaBionita Topfpflanzen unterstützt. Auch hiermit fördert der Gartenbaubetrieb den Schutz und die Renaturierung von natürlichen Ökosystemen langfristig und nachhaltig.

Zu den Pressefotos: http://www.naturefund.de/pressefotos

Mehr über das Projekt "Hohe Schrecke"

Kontakt für Rückfragen:

Naturefund e. V., Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sonnenberger Str. 20a, 65193 Wiesbaden
Tel.: +49 611 504 581 011, pressekontakt@naturefund.de

P. S. Möchten Sie Pressemitteilungen von Naturefund erhalten? Hier können Sie sich eintragen: Pressemitteilungen bestellen

Natur schützen

Unterstützen Sie Naturefund und schützen Sie Natur.

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.