· Kronen Zeitung

In Wilfersdorf wird aufgeforstet

Gruppenbild mit Baum in Wilfersdorf Foto: Naturefund

Zukunftswald bringt neue Samen von fast ausgestorbenen Arten: Seltene Eiben, heimische Stiel- und Traubeneichen sowie der in Österreich fast ausgestorbene Speierling - ein Wildfruchtgewächs.

Aufforstung im Zukunftswald

Diese Baumsorten wachsen in dem 'Zukunftswald', den die Stiftung Fürst Liechtenstein in Koopertion mit dem Bundesforschungszentrum für Wald und der Organisation Naturefund nahe Wilfersdorf ausgepflanzt hat. Die Bäume aus dem Waldviertel sollen langfristig Samen für weitere Aufforstungen liefern, damit sich auch in anderen Regionenen in Österreich die seltenen Baumarten wieder ausbreiten können.

Insgesamt sollen so allein in Niederösterreich 20.000 Quadratmeter aufgeforstet werden. Da Natur- und Klimaschutz keine Grenzen kennt, wird die Aktion mit Unterstützung des Reifenherstellers Michelin, der die Aktion sponsert, im gesamten deutschsprachigen Raum durchgeführt:

Geplant ist die Aussetzung von Bäumen auf knapp 90.000 Quadratmetern Fläche. Eine solche Fläche kann rund 25 Tonnen CO2 jährlich aufnehmen.

Mehr über die Aufforstungsaktion in Österreich

Mehr über die Initiative von Naturefund und Michelin

Natur schützen

Unterstützen Sie Naturefund und schützen Sie Natur.

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.