· Naturefund

Biosphäre als Chance für Naturschutz

Mögliche Biosphärenregion
Foto: HMUKLV

Wiesbaden, Rheingau-Taunus und Main-Taunus als Biosphärenregion. Momentan wird eine Studie zur Machbarkeit erstellt und verschiedene Formen der Bürgerbeteiligung laufen ebenfalls bereits. Wir sagen eindeutig: Ja zur Bisopärenregion!

Was bedeutet Biosphäre für die Landnutzung?

Diese Frage war Thema beim Landnutzungs-Forum am Mittwoch den 07.11.2018 als in Wiesbaden Landwirte, Winzer, Waldbesitzer und weitere Landnutzer eingeladen waren. Es wurde über die Möglichkeiten einer Biosphärenregion informiert und über wichtige Fragen diskutiert.

Warum liegt die Kernzone in Waldgebieten? Wie beeinflusst die Biosphärenregion die Wasserschutzregelungen in Bezug auf Beweidung? Gibt es neue Regularien für den Weinanbau? Wird in der Kernzone gejagt? Diese und viele weitere Fragen konnten teilweise direkt von Experten aus schon bestehenden Biosphärenregionen beantwortet werden. Einige offene Fragen werden als Teil der Machbarkeitsstudie in die Diskussion und Abwägung aufgenommen.

Natur und Kultur in der Biosphäre

Direkt am folgenden Tag wurde in einem Arbeitsgruppentreffen das Wissen der lokalen Aktuere aus Naturschutz, Land- und Forstwirtschaft oder Kultur aufgegriffen. Welche Natur- und Kulturschätze sind besonders schützenswert oder welche organisatorischen Strukturen bestehen schon, auf die zurückgegriffen werden kann? Es kam eine lange Liste an Lebensräumen, Arten und auch Kulturgütern zusammen, die die Region einzigartig machen und von der Biospärenregion profitieren können.

Streuobst, Insektenparadiese etc.

Natürlich haben auch wir uns für unsere Region engagiert. Neben den Weinbergen und Wäldern der Region, liegen uns natürlich die Streuobstwiesen und auch die Insekten besonders am Herzen. Und wir waren offenbar nicht alleine. Bei der Priorisierung der schützenswerten Landschaftsbestandteile erhielten die Streuobstwiesen ganz besonders viele Punkte. Wir freuen uns auf eine Biosphärenregion!

Weitere Artikel zur Biosphärenregion finden Sie hier

Weitere Informationen zur Machbarkeitsstudie finden Sie hier

Schützen Sie jetzt schon mit uns Streuobstwiesen  in Wiesbaden

Natur schützen

Unterstützen Sie Naturefund und schützen Sie Natur.

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.