· Naturefund Pressemitteilung

Balkontomaten pflanzen und Madagaskars Wälder schützen

Sorgum und Wassermelonen werden zwischen die Baumreihen gepflanzt Foto: Anthony Arnold

Die eigene Ernte genießen und dabei Madagaskars Trockenwald aufforsten - Von jeder verkauften Pflanze spendet LA'BIO auch in diesem Jahr wieder zwei Cent an Naturefund.

Balkontomaten und scharfe Peperoni

Momentan gibt es wahrscheinlich kaum einen Balkon- oder Gartenbesitzer, dem es nicht in den Fingern juckt, schmackhafte Tomaten, farbenfrohe Paprika, saftige Erdbeeren oder scharfe Peperoni anzupflanzen. Am besten in Bioqualität.

Wer Gemüsepflanzen oder Kräuter bei LA'BIO kauft, kann nicht nur beste Zutaten für eine frische und raffinierte Küche ernten, er unterstützt mit seinem Kauf außerdem ein nachhaltiges Naturschutzprojekt zur Rettung der letzten wilden Wälder in Madagaskar.

Mehr als 1 Million Pflanzen machen den Unterschied

Das Team des Biokräuterherstellers hat sich entschieden, von jedem verkauften Gartenkräutertopf zwei Cent an die Naturschutzorganisation Naturefund zu spenden. Was nach wenig klingt, kann eine stolze Summe werden.

Im letzten Jahr wurden mehr als 1 Million Pflanzen verkauft, so dass über 20.000 € für die Schutzprojekte von Naturefund zusammen kamen. Dieses Jahr will das Unternehmen einen Beitrag zur Wiederaufforstung eines wertvollen Trockenwaldes in Madagasakar leisten.

Die Insel vor der afrikanischen Ostküste ist nur noch zu 10% bewaldet. Der Rest fiel nach und nach dem Kahlschlag zum Opfer – meist zur Gewinnung von Holz und Holzkohle. Unzählige seltene, oft nur hier vorkommende Tiere und Pflanzen verloren dabei ihren Lebensraum.

Ökologisch einzigartigen Trockenwald retten

Naturefund hat vor drei Jahren damit begonnen, im Südwesten der Insel abgeholzte Flächen wieder aufzuforsten. Nun will die Naturschutzorganisation den ökologisch bedeutsamen Trockenwald mit einer besonderen Aufforstungsmethode retten, die Waldgarten genannt wird.

Das Besondere dabei ist, dass bei Waldgärten ein Wald entsteht, von dem auch die Bauern profitieren. Sie können auf der Fläche, wo der Wald wächst, nach wie vor ihre Landwirtschaft betreiben. Meistens haben sie gleich hohe, langfristig oft sogar höhere Erträge, wie auf herkömmlich bewirtschafteten Flächen.

15.000 Setzlinge nach der Methode Waldgarten

Das ambitionierte Ziel von Naturefund-Gründerin Katja Wiese ist jetzt, dort 15.000 neue Bäume mit der Methode Waldgarten zu pflanzen. Die Kräuterexperten sind so überzeugt von dem Projekt, dass sie mit ihren Gemüse- und Kräutertöpfen in diesem Jahr davon jeden dritten Baum finanzieren wollen. Die Balkontomaten von LA'BIO sorgen somit für 5.000 neue Bäume in Madagaskar.

Mehr über das Projekt in Madagaskar: www.naturefund.de/madagaskar

Zu den Pressefotos: www.naturefund.de/pressefotos

Kontakt für Rückfragen:

Naturefund e. V., Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sonnenberger Str. 20a, 65193 Wiesbaden
Tel.: +49 611 504 581 011, pressekontakt(at)naturefund.de

P. S. Möchten Sie Pressemitteilungen von Naturefund erhalten? Hier können Sie sich eintragen: Pressemitteilungen bestellen

Natur schützen

Unterstützen Sie Naturefund und schützen Sie Natur.

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.