· Naturefund

Änderung des Mindesthaltbarkeitsdatums in Norwegen

Essbar aber "abgelaufen"?
Foto: Pixabay

„Mindestens haltbar bis, aber nicht schlecht nach“. Norwegische Unternehmen tun nun etwas gegen die hohe Lebensmittelverschwendung durch das Mindesthaltbarkeitsdatum.


Verschwendung von Lebensmitteln

Jährlich landen in Europa sowie Nordamerika pro Person um die 95 bis 115 kg Lebensmittel im Müll. Diese enorme Lebensmittelverschwendung stellt ein großes ökologisches Problem dar. Für die Herstellung von Lebensmitteln werden Umweltressourcen (wie Rohstoffe und Wasser) benötigt, welche durch unsere hohe Abfallmenge an Lebensmitteln unnötig verschwendet werden.Grund für die hohe Verschwendung an Lebensmitteln ist auch das vorgeschriebene Mindeshaltbarkeitsdatum.


Lange Diskussion um Mindesthaltbarkeitsdatum

Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist Grund dafür, dass viele Lebensmittel, die noch genießbar sind, als ungenießbar kategorisiert werden. Man liest das schon vergangene Datum auf der Verpackung und schmeißt das Produkt dann lieber in den Müll, anstatt zu riskieren, dass es schon verdorben ist.

Doch die meisten Produkte sind weit über ihr Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus noch immer genießbar und werden somit leider unberechtigt entsorgt. Diesem Problem ist bekannt und es wird schon lange über die Abschaffung des Mindesthaltbarkeitsdatums diskutiert. Viele Stellen fordern eine Abschaffung oder zumindest eine Überarbeitung.

 

Norwegische Unternehmen lassen Taten sprechen

Anstatt nur weiter zu diskutieren haben einige norwegische Unternehmen das MHD jetzt geändert. Beispielsweise Molkereien erinnern Verbraucher, dass „Mindestens haltbar bis“ nicht bedeutet, das Produkt sei ab diesem Zeitpunkt ungenießbar. So steht auf ihren Verpackungen an Stelle des vorherigem „Mindestens haltbar bis“ nun „Mindestens haltbar bis, aber nicht schlecht nach“.

Norwegen übernimmt hier wiedermals eine Vorreiterrolle. Wie auch schon beim hohen Anteil von E-Mobilität, kommt Norwegen in Sachen Lebensmittel- und Ressourncenverschwendung bedeutend vorran.

 

Jetzt Mitglied werden 

Natur schützen

Unterstützen Sie Naturefund und schützen Sie Natur.

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.