· Naturefund Pressemitteilung

300 Bäume gegen den Klimawandel

Gabriel Wenchel und Lisa Asmus-Bentley, Lehrerin an der Frankfurt International School in Wiesbaden übergeben einen Apfelbaum an Katja Wiese von Naturefund. Foto: Naturefund

Am Montag Abend haben Schüler der Frankfurt International School in Wiesbaden Spenden für das Streuobstprojekt von Naturefund gesammelt. Ganze 270 € kamen für neue Obstbäume und die Pflege der Streuobstwiesen zusammen.

Schüler bastelten aufwendige Informationstafeln

Die Schüler bastelten dafür aufwendige Informationstafeln, die jedem Besucher einen guten Einblick in die Bedeutung von Bäumen für den Klimawandel gaben. Weitere 300 Bäume sollen im Herbst auf dem Schulgelände der International School gepflanzt oder in Abstimmung mit der Stadt Wiesbaden zur Wiederaufforstung von Waldrändern verwendet werden.

Die 300 Setzlinge – vom Obstbäumchen bis zur Buche – leisten einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz sein. Die Schüler der Frankfurt International School sollten in einer Projektwoche das Thema Nachhaltigkeit bearbeiten.

Gabriel Wenchel entschied sich für das Thema Abholzung und Wiederaufforstung und bastelte tagelang an den Informationstafeln. Er nahm Kontakt zu Naturefund auf und informierte sich über deren Aufforstungsmaßnahmen hier Deutschland und weltweit. Seine Wahl fiel auf das Streuobstprojekt hier in Wiesbaden. Mit seiner Überzeugungsgabe schaffte er es am Montag Abend ganze 270 € für das Projekt zu sammeln.

Die Naturschutzorganisation wird mit der Spende weitere Streuobstwiesen im Großraum Wiesbaden aufkaufen, pflegen und neue Bäume pflanzen, da diese Lebensräume von hoher ökologischer Bedeutung für viele Tier- und Pflanzenarten sind.

300 Baumsetzlinge für Aufforstungsaktion

Sogar der Online-Pflanzenversand pflanzmich.de konnte von Gabriel Wenchel überzeugt werden, 300 Baumsetzlinge für die Aufforstungsaktion in Wiesbaden zu spenden. Deren Geschäftsführer Florian Schröder war so begeistert vom Engagement der Schüler, dass er sich spontan zu diesem Geschenk entschlossen hatte: „Wir freuen uns, diese Aktion unterstützen zu können! Insbesondere das Engagement und Bewusstsein der Schüler für den Waldbestand und seine ökologische, nachhaltige Bedeutung haben uns sehr beeindruckt."

Der Kontakt zwischen der International School und Naturefund kam durch ein Projekt mit dem Namen „Make your mark!“ – frei übersetzt „Setze ein Zeichen“ der Primarstufe zustande. Die Schüler der fünften Klasse widmeten sich in diesem Projekt Themen wie Umweltverschmutzung, Abholzung der Wälder und deren Bedeutung für das Klima. Die Idee, Aufforstung direkt vor der Tür in Wiesbaden zu unterstützen, fand bei den Eltern und Besuchern großen Anklang.

Für die Schüler der International School war es am Montag Abend ein gutes Gefühl, mit ihrer Aktion etwas für ein besseres Klima tun zu können. Gabriel Wenchel hat vor, weiter für die Streuobstwiesen zu sammeln: “Das war erst der Anfang,“ sagt er mit strahlenden Augen. Katja Wiese von Naturefund ist ebenfalls berührt, „Toll, dass so junge Menschen schon eine so hohe Sensibilität für die Schutzbedürftigkeit unserer Erde haben.

Zu den Pressefotos: www.naturefund.de/pressefotos

Kontakt für Rückfragen

Naturefund e. V., Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sonnenberger Str. 20a, 65193 Wiesbaden

P. S. Möchten Sie Pressemitteilungen von Naturefund erhalten? Hier können Sie sich eintragen: Pressemitteilungen bestellen

Natur schützen

Unterstützen Sie Naturefund und schützen Sie Natur.

Naturefund e. V.
Karl-Glässing-Straße 5
65183 Wiesbaden

+49 611 504 581 011
info(at)naturefund.de

Jetzt spenden

Registriert beim Registergericht Wiesbaden, VR 3739

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 293241718

Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft
befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Abs.1 Nr.9 KStG
unter der Steuernummer 43/250/76281.

Ihre Spende an Naturefund kann steuerlich abgesetzt werden.