30.07.2013, Naturefund Pressemitteilung

Ein Semester im Zeichen des Naturschutzes

Kölner Design-Studenten und Studentinnen der ecosign/Akademie für Gestaltung entwickeln Nachhaltigkeits/Image-Kampagne für Naturefund. Heraus kamen sehr kreative Entwürfe.

Nur wenige werden ausgewählt

Rund 100 Unternehmen und Organisationen klopfen pro Semester bei ecosign an und bitten die Studenten um junge, frische Ideen für ihr jeweiliges Unternehmen. Nur wenige, so erklärt Leiterin Simone Fuhs, kommen dann wirklich zum Zuge. Im letzten Semester fiel die Wahl dann auf Naturefund, einer Naturschutzorganisation mit Sitz in Wiesbaden, die sich zum Ziel gesetzt hat, Land für Natur zu kaufen um diese Flächen dann nachhaltig zu schützen: Wälder, Feuchtwiesen oder Moore zum Beispiel.

Wie kann man noch mehr Menschen dafür begeistern, Land für Natur zu kaufen? Vier Quadratmeter Wald für fünf Euro zum Beispiel. Oder einen Baum für sechs Euro?

Darüber zerbrachen sich die Studenten der ecosign/Akademie für Gestaltung vier Monate lang den Kopf und präsentierten ihre Ideen am 24. Juli. Katja Wiese, Leiterin von Naturefund, war durchweg begeistert von den innovativen und kreativen Entwürfen, so dass sie ausnahmslos alle umsetzen möchte.

Student Michael Sasse zum Beispiel entwarf überdimensionale Preisschilder, die zum Spenden motivieren sollten: Im Kölner Grüngürtel nahe der Venloer Straße stellte er riesige Plakate als Hingucker auf die Wiese: „Ein Baum 6 Euro“, ein Scan des QR-Codes, und fertig ist die Spende an Naturefund.

Franziska Hemel entwickelte unter dem Titel „digital wird real“ ein digitales Bild eines zunächst verpixelten, dann mit jedem Euro langsam wachsenden Buchenwaldes. Der Spender erlebt so visuell, was er mit seiner Spende erreicht. 

Jonathan Schäper und Aaron Wolber hatten die Idee, Menschen zunächst nicht zum Spenden von Geld, sondern von Werbefläche zu motivieren: Egal ob Titelbild auf Facebook oder die Rückseite eines Flyers zur Hochzeitseinladung: So soll die Welt von Naturefund erfahren und die Zahl der Unterstützer wachsen und wachsen. 

Wirkliche Hingucker

Es gab Imagefilme und Print-Anzeigen, die alle gemeinsam haben, dass sie wirkliche Hingucker sind: Sie stellen Altbekanntes auf den Kopf, motivieren den Betrachter zum zweiten Blick. Die meisten Studenten kannten Naturefund vorher nicht, doch der Funke, so erzählen durchweg alle, ist schnell übergesprungen. Die Idee, Land für Natur zu kaufen, ist so einfach wie wirkungsvoll. Dass sie mit ihren Arbeiten dazu beitragen werden, die gute Idee zu verbreiten, erfüllt alle mit Stolz. 

All diese Ideen und weitere Abschlussarbeiten der ecosign-Studenten werden am kommenden Mittwoch, dem 31.7. ab 20.00 Uhr im Cinenova in Köln präsentiert. Der Eintritt ist frei. 

Zu den Pressefotos

Mehr über ecosign/Akademie für Gestaltung 

Kontakt für Rückfragen: 

Naturefund e. V., Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sonnenberger Str. 20a, 65193 Wiesbaden
Tel.: +49 611 504 581 011, pressekontakt@naturefund.de

P. S. Möchten Sie Pressemitteilungen von Naturefund erhalten? Hier können Sie sich eintragen: Pressemitteilungen bestellen


Vorheriger Beitrag | Übersicht Beiträge | Nächster Beitrag

Digital wird real
Foto: Franziska Hemel