5. Naturefund Think Tank Januar 2011

Interessanter Austausch

Interessanter Austausch

Foto: Naturefund

Am 25.01.2011 traf sich das Naturefund Wald Netzwerk zum 5. Think Tank-Treffen. Thema diesmal: Wie sieht die ideale Naturschutzorganisation aus und wie kann die Zusammenarbeit mit Partnern verbessert werden?

Die ideale Naturschutzorganisation

In zwei Gruppen erarbeiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die wichtigsten Punkte zu der Fragestellung, welche Voraussetzungen die ideale Naturschutzorganisation bzw. NGO (von: Non Governmental Organization, deutsch: Nicht-Regierungsorganisation) mitbringen muss und wie die Zusammenarbeit mit Partnern verbessert werden kann?

Zu folgenden Themenbereichen wurde diskutiert. Stichpunkte der Diskussionen werden weiter unten aufgeführt:

  • Auftreten einer NGO;
  • Organisation, Struktur und Umsetzung;
  • Anforderungen von Unternehmen an Naturefund;
  • Wichtige Schritte für Naturefund;
  • Wichtige Schritte für Unternehmen.

Auftreten einer NGO in Bezug auf ihre Ziele und Inhalte

  • Relevanz;
  • Konzentration;
  • Authentizität;
  • Kontinuität;
  • Strategisch und nachhaltig handeln.

Organisation, Struktur und Umsetzung

  • Transparenz;
  • Projekte von A-Z abbilden, begleiten und kontrollierbar machen;
  • Netzwerke und Meta-Netzwerke bilden und pflegen;
  • Verlässlichkeit durch Strukturen garantieren;
  • Thematischer Bezug;
  • Realisierungsprozess und Ergebnisse anfassbar machen;
  • Alles aus einer Hand - mehr als nur Makler, Zwischenhändler ...;
  • Nutzen für die Partner ins Zentrum stellen, z. B. Imagegewinn, Kosteneinsparung, Gewinnmaximierung, Spaß bzw. gutes Gewissen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Anforderungen von Unternehmen an eine NGO wie Naturefund

  • Win-Win-Situationen schaffen;
  • Mitarbeitermotivation fördern;
  • Kommunikativer Nutzen für das Unternehmen;
  • Kosteneinsparung für Unternehmen unterstützen;
  • Unternehmen Raum für die persönliche Gestaltung und Teilhabe am Projekt anbieten;
  • Kontrollmöglichkeit bieten;
  • "Life" dabei sein, das Projekt anschauen;
  • Sicherheiten und Entscheidungshilfen anbieten durch: Transparenz, Kriterienkataloge, "political correctness", klare Kompetenzen, Beratungsleistungen;
  • Paketlösungen, Baukastensysteme, passende Größenordnungen;
  • Qualitätssicherung ermöglichen.

Der zweite Schwerpunkt der Veranstaltung war die Frage, wie die Zusammenarbeit verbessert werden kann und welche konkreten Schritte Naturefund und Unternehmen dafür noch gehen müssen.

Wichtige Schritte für Naturefund

  • Leichte Spendenmöglichkeit, z. B. spenden per SMS;
  • Kinder + Natur, Verständnis für die Natur wecken;
  • Naturschutz TV, TV-Gala, Ball, Spot auf N24, TV-Konzepte entwickeln;
  • Merchandising, Spielzeug, Ökotex;
  • Google Tree-View, GPS-Sender;
  • Globales Auftreten, Naturefund UK, Naturefund Brasil ...;
  • Naturschutz-Superstar suchen;
  • Authentisch bleiben trotz zunehmender Größe;
  • Weiter wachsen und Struktur etablieren;
  • Inspiration und Ausstrahlung beibehalten.

Wichtige Schritte für Unternehmen

  • Lernen, welche Vorteile Engagement bringen kann;
  • Auch Unternehmen sind Teil von einem größeren Ganzen;
  • Vorbildfunktion gegenüber Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern;
  • Motivation für den Naturschutz schaffen;
  • Kundenbindung durch die Zusammenarbeit mit der NGO;
  • Nachhaltigkeitswettbewerb nicht verpassen;
  • Imagegewinn;
  • Ideen und Stärken der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzen;
  • Image lässt sich langfristig nicht über eine lustige Facebookpräsenz beeinflussen. Die Kundinnen und Kunden werden immer klüger;
  • Das Engagement weit in die Zukunft hinein planen und festsetzen.

Ein Gedanke der Gruppe: Echte Nachhaltigkeit reicht über Generationen.