Alte Obstbäume retten - eine sinnvolle Geschenkidee

Äpfel von Streuobstwiesen

Äpfel von Streuobstwiesen

Foto: Naturefund

Mehr als 40.000 Obstbäume wachsen in Wiesbaden. Doch die alten Obstbäume werden oft nicht mehr gepflegt und sterben dann ab. Mit ihnen verschwinden seltene Obstsorten. Wir pflegen die alten Bäume und pflanzen neue Bäume nach. Mit 5 € helfen Sie uns dabei!

Bedrohtes Paradies vor unserer Haustür

In Hessens Landeshauptstadt Wiesbaden stehen gut 40.000 Obstbäume auf Streuobstwiesen.Wenn die alten Obstbäume nicht mehr gepflegt werden, sterben sie nach und nach ab und mit ihnen verschwinden gut angepasste heimische Sorten. 

Viele alte Obstsorten sind über Hunderte von Jahren entstanden und stellen eine wichtige Genressource für kommende Generationen dar. Zudem sind alte Apfelsorten für Allergiker besonders gut verträglich. Hierzu gehören z. B. die Goldparmäne (um 1500 in Frankreich entstanden).

Streuobst hat außerdem eine wichtige ökologische Bedeutung. Es bietet Lebensraum für viele gefährdete Tiere und Pflanzen. Auf Streuobstwiesen finden sich mehr als 1.900 Tierarten. Davon sind 90% Insekten, wie Grashüpfer, Bienen, Hummeln und seltene Schmetterlinge. Außerdem brüten 60 verschiedene Vogelarten hier, dazu zählen z. B. Grünspecht, Steinkauz und Kleiber.

Machen Sie mit! Für nur 5 € können Sie 1 m² Streuobstwiese langfristig erhalten. Für 25 € pflanzen Sie einen Baumsetzling einer alten Obstsorte.

Wirtschaftsprüfer bestätigen integre Arbeit

Erfolgreiche Prüfung von Naturefund durch Wirtschaftsprüfer: Der Verein setzt die Spenden sachgerecht für Naturschutzprojekte ein ...mehr

Naturefund gewinnt Internationale Preise

Datenschutz & Kontakt

Ihre Daten sind bei uns sicher. Sie werden ausschließlich SSL-verschlüsselt übertragen.

Mehr Infos zum Datenschutz

 

Haben Sie Fragen oder Anregungen?

Sprechen Sie uns an! Tel.: +49 611 504 581 011