Reifenberger Wiesen in Hessen

Übersicht | Nächster Beitrag

3. Juni 2016

Landbrief 06/2016 – Schmetterlingsprojekt gewinnt Umweltpreis „Citoyenne 2016“!

Alfred Westenberger vom Verein Apollo gewinnt den Umweltpreis "Citoyenne 2016"! Unter anderem wurde die Zusammenarbeit mit Naturefund beim Landschutzprojekt auf den Reifenberger Wiesen im Taunus gewürdigt. Eine tolle Bestätigung für unsere Arbeit und unseren Ansatz, dass wir gemeinsam die Natur schützen können!

Umweltheld 2016: Alfred Westenberger

Liebe Leserin, liebe Leser,

unser Schmetterlingsprojekt auf den Reifenberger Wiesen gewinnt den Umweltpreis Citoyenne 2016! Der Preis wird von der Stiftung Citoyen alle zwei Jahre vergeben. Dabei werden Projekte im Rhein-Main-Gebiet ausgezeichnet, die sich engagiert und innovativ für Dialog und Toleranz im gesellschaftlichen Miteinander einsetzen und nachhaltiges Handeln praktizieren. Unter dem Motto „Bist Du noch zu retten?“ wurden dieses Jahr Umweltheldinnen und -helden gesucht. 45 Initiativen bewarben sich, so auch Alfred Westenberger, der zusammen mit Naturefund die Reifenberger Wiesen schützen will.

Herausragendes Engagement gewürdigt

Von den 45 Bewerbungen wurden 10 Initiativen zur Preisverleihung eingeladen, darunter auch wir. Gemeinsam fuhren wir zu der Veranstaltung in der Bethmann Bank, die ganz in der Nähe der berühmten Paulskirche in Frankfurt liegt. Wir freuten uns, dass wir überhaupt dabei waren. Als dann vor 140 Gästen eine Initiative nach der anderen aufgerufen wurde und wir immer noch nicht dabei waren, wurden wir langsam unruhig. Haben wir vielleicht einen der ersten drei Preise gewonnen, die mit 1.500 €, 3.000 € und der 1. Preis sogar mit 5.000 € dotiert sind?

Und dann zu unser aller Erstauen gewannen wir den 1. Preis! Ausgezeichnet wurde das jahrelange Engagement von Alfred Westenberger vom Verein Apollo, der seit langem auf die besondere Artenvielfalt der Reifenberger Wiesen hinweist. Ebenso positiv bewertete die Jury die Zusammenarbeit mit Naturefund und das gemeinsame Ziel, die Reifenberger Wiesen mit Hilfe von Spenden zu kaufen und damit dauerhaft zu erhalten.

Schmetterlingsparadies hautnah erleben

Das ist eine tolle Bestätigung für unsere Arbeit und auch für unseren Ansatz, dass wir gemeinsam die Natur schützen können. Wer am Sonntag, den 12. Juni noch nichts vorhat, kann mit uns das besondere Biotop der Reifenberger Wiesen kennenlernen. Die Führung macht: Alfred Westenberger!

Mehr über die Schmetterlingswanderung: http://www.naturefund.de/erde/aktuell/nachricht/article/schmetterlings-wanderungen-am-12-und-26-juni.html

Falls Sie nicht dabei sein können, aber die Schmetterlinge schützen wollen, gut 6.000 m² sind noch nicht gesichert und suchen Paten:

Jetzt Land schützen: www.naturefund.de/land

Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer
Ihr Naturefund-Team
 

Übersicht | Nächster Beitrag

Größe: 20.000 m²
gesichertgesichert: 20.000 offenoffen: 0
Paten & Patinnen: 336  Bisher gespendet: 33.177 €