Eichenwald in Hessen

Alte Eiche im Sonnenlicht

Alte Eiche im Sonnenlicht

Foto: Dr. C. Fried

Im Winter 2006 kaufte Naturefund zusammen mit der HGON einen Eichenwald nahe Frankfurt am Main. Viele Menschen unterstützten das Projekt tatkräftig, so dass der Wald in nur vier Tagen gesichert werden konnte!

Kleiner Eichenwald mit jungen Bäumen

Dieser kleine Eichenwald grenzt unmittelbar an das Naturschutzgebiet Enkheimer Ried, das in einem ehemaligen Flusslauf des Mains liegt.

In einem dichtbesiedelten Gebiet kommt es selten vor, dass man einen Wald kaufen kann. Noch seltener ist es, dass so ein Wald direkt an ein Naturschutzgebiet grenzt.

Erweiterung eines Naturschutzgebietes

Es ist nur ein kleines Grundstück von knapp 200 Quadratmetern, dass Naturefund und die Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz (HGON) durch den Kauf schützen. Doch dieser Kauf hat neben dem Schutz auch eine strategische Funktion, denn als Eigentümerin kann eine Naturschutzorganisation die Erweiterung des angrenzenden Naturschutzgebietes direkt unterstützen.

Die HGON wurde zukünftige Eigentümerin der Fläche. Der Arbeitskreis Frankfurt der HGON wird dieses Gebiet langfristig betreuen.

Vielfältiges Leben im Enkheimer Ried

Das Leben am Enkheimer Ried und in dem kleinen Eichenwald ist vielfältig. Zwischen den Bäumen ist ab und zu eine Rötelmaus zu sehen, die über den mit Laub, Moos und Kräutern bedeckten Boden huscht und schnell in ihren Erdbau verschwindet, wenn Schritte sich nähern.

Zahlreiche Wasservögel, wie Enten und Blesshühner tummeln sich auf dem See. Ab und zu taucht auch ein Graureiher auf.

Besonders im Frühjahr und Herbst ziehen große Schwärme von Zugvögeln über das Enkheimer Ried. Sie nutzen den See mit den angrenzenden Wiesen und Wäldern als Rastplatz auf ihrer langen Reise.

Grunddaten

Lage

Der Eichenwald liegt bei Bergen-Enkheim.

Größe

185 Quadratmeter;

Tierwelt

Rötelmaus, Eichhörnchen, Eichelhäher;

Pflanzenwelt

Junge Eichen;

Besonderheit

Der Eichenwald grenzt direkt an das Naturschutzgebiet Enkheimer-Ried und erweitert es.

Betreuungskonzept

Die Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz (HGON) wurde Eigentümerin der Fläche. Die HGON Arbeitsgruppe Frankfurt wird dieses Projekt langfristig betreuen und schützen.